Wenn Obdachlose gegen Flüchtlinge Fußball spielen
Fotos

Wenn Obdachlose gegen Flüchtlinge Fußball spielen

Ein Obdachlosen-Team gegen ein Flüchtlings-Team und beide vergessen für ein paar Stunden Sorgen und Ängste.
28.10.16

Vergangenen Freitag sind die Mitglieder des griechischen Obdachlosen-Fußballteams und die Verantwortlichen des Straßenmagazins Schedia in einem Flüchtlingsheim zusammengekommen, das sich auf einem alten Fabrikgelände im Westen Thessalonikis befindet. Der Grund für dieses Treffen war ein Freundschaftsspiel gegen eine Mannschaft, die sich aus jungen Flüchtlingen zusammensetzte.

Die Flüchtlinge leben nun schon seit Monaten in Griechenland—und das unter ziemlich schlimmen Bedingungen in einer der abgelegensten Gegenden von Thessaloniki. Mithilfe des Matches wollte das Obdachlosen-Fußballteam, das diesen Sommer beim Homeless World Cup in Glasgow die Fairplay-Auszeichnung erhielt, den jungen Menschen die Möglichkeit bieten, ihre Sorgen und Ängste für ein paar Stunden zu vergessen. "An diese Erfahrung werde ich mich noch lange erinnern", meinte Sakis Avramakis, der Trainer der Obdachlosen-Mannschaft. "Jeder hatte eine Menge Spaß und das Spiel war für alle Beteiligten unglaublich wichtig."

Anzeige