FYI.

This story is over 5 years old.

Popkultur

ATV und viel Wodka sind das Sprungbrett nach Hollywood

So sieht es aus wenn man mit dem Budget eines Lunch-Paketes einen Film dreht.
25.7.12

Die Sommermonate sollen in den jungen Jahren ja angeblich die besten unseres Lebens sein, bisher füllen sie sich nur mit unendlicher Langeweile. Alle sind entweder in exotischen Ländern oder gehen einer sinnvollen Arbeit nach. Wir liegen bis Nachmittags im Bett, weil -naja- wir können. Mitten im Sumpf aus letztklassigen RTL Reality Dokus und Lieferservice-Essen kam das Angebot beim Filmdreh von einem neuen aufgehenden Stern in Österreich dabei zu sein. Wir haben uns einmal am Sofa umgedreht und beschlossen, dass wir vielleicht doch wieder eine Dosis Tageslicht brauchen. Das Mediakit mit dem Titel „Synopsis Friday Night Horror“ hat es uns sofort angetan, nachdem wir erfuhren, dass neben den Saturday Night Fever Jungs Molti, Spotzl, Pichler und Eigi außerdem ein Haufen sexhungriger Polizistinnen und ein Manager mit Tourettesyndrom die Hauptrolle spielen. „…die Politessen verlieren plötzlich alle Hemmungen und zeigen ihr wahres, pervers - triebhaftes Gesicht“, klingt nach einer wahrhaftigen Perle und zukünftigem Auslands-Oscar-Anwärter.

Wir erwarteten ein riesiges Aufgebot an Journalisten, fünf Hauben Catering, Tonnen an Kameraequipment und vergoldete Klos, weshalb wir verständlicherweise zuerst am Set vorbeigefahren sind. Als wir dann doch dort stehen geblieben sind, haben wir ein bisschen damit gerechnet vom schwarzen Mann in den Wald gezerrt zu werden.

Dann gingen die Interviews los. Nachdem wir uns weder mit dem Film noch mit den Darstellern näher beschäftigt hatten, waren wir bei diesem Part eher die creepy Zuschauer mit der Kamera hinterm Busch.

Nochmal..

„Komm geh da rüber, mach ein Photo mit ihnen!“ „Ich will aber nicht.“ „Los, geh jetzt!“ „Aber ich hab Angst..“ „Scheiß dich nicht an, geh jetzt dahin, du Lulu!“ „Mh ok..“  Plötzlich haben sie dann alle die Waffen gezogen.

Molti ist ein großer Anhänger des Method-Acting und damit das auch ordentlich funktioniert, musste er einfach immer mit dem Dildo in der Hand herumlaufen. Da kann sich Daniel-Day Lewis man was davon abschauen.

Blut und ein sehr gewieftes Kennzeichen.

Frauen, die Männer vergewaltigen was für ein unglaublich lustiges Thema das so unglaublich lustig ist. Ha-ha-Nein!

Wir haben uns dann dazu überwunden aus dem Busch zu kriechen und ein sehr seriöses Interview mit dem Produzentenzu führen. Zu 100% professionell mit dem iPhone aufgezeichnet und unabsichtlich nach Beenden des Interviews sofort wieder gelöscht.

Vor dem Show-Dreh gab es noch ein Photoshooting mit… wessen Trophy Wife war das nochmal?

"Regieanweisungen“.

Am Set wurde die ganze Zeit diese Plastikflasche mit unbestimmbarem Inhalt herumgereicht. Unsere 14 Jährigen Ichs sind sehr stark davon überzeugt, dass es sich um eine sog. "Mische" handelt. Aber vielleicht braucht Pichler auch nur den Vitamin C Kick.

Jetzt kichern wir noch, wenn wir zum Spaß in ein Polizei Auto steigen und so tun als würden wir festgenommen werden. Spätestens wenn wir trotz Abschluss auf der Straße sitzen und den Pizzaboten nicht wegen des Geldes, sondern der Pizza überfallen, wird uns das Lachen in unseren verfetteten Wohlstands-Hälsen stecken bleiben.

Alle paar Minuten schrie irgendwer nach dem "Geilomat". Zuerst fühlten wir uns angesprochen, aber dann merkten wir schnell, dass es wohl irgendeine Requisite ist. Ab dann haben wir uns extrem lange gefragt, was denn dieser "Geilomat" sein soll. Ein Gastank auf dem das Wort Geilomat steht, war ganz oben auf unserer einfallslosen Liste an Möglichkeiten.

Wir haben uns geweigert zu glauben, dass es ein Drehbuch gibt, bis man es uns gezeigt hat. Zumindest die eine Seite.

Irgendwann wollten wir dann auch mal die Zukunft des Österreichischen Films interviewen. Welche Fragen wären da passender als James Liptons 10 Actors Studio Fragen.

VICE: Was ist euer Lieblingswort?

Anzeige

Irgendwer: Homo

Eigi: Fahrstuhl

Welches Wort mögt ihr am wenigsten?

Irgendwer: Eigi

Spotzl: Oida oder Ur

Eigi: Na Oida sag i selber oft

Spotzl: Ja eh owa mir geht’s am Oasch

Welches Wort macht euch geil?

Eigi: Ich bin feucht

Was findet ihr ungeil?

Spotzl: Eigi

Eigi: Hoit die Goschn

Molti: Stress

Eigi: Schiache Menschn

Spotzl: Wenn ma unter Druck steht

Welches Geräusch mögt ihr gar nicht?

Eigi: Gösn

Molti: Gösn

Was?

Molti: Bbbbbzzzz Gelsen

Ahso. Was ist euer Lieblingsschimpfwort?

Eigi: Voidrottl

Molti: Gschissana

Welcher Arbeit würdet ihr nachgehen, wenn ihr das jetzt nicht machen würdet?

Alle: Goar kane.

Welche Arbeit würdet ihr auf keinen Fall machen wollen?

Pichla: Hackler einfach, körperlich Anstrengendes.

Spotzl: Bau is scho onstrengand.

Falls es den Himmel gibt, was würde euch erwarten?

Eigi: Party, ahso na Party is in da Hölle

Molti: Nix guads glaub I