Popkultur

Offizielle Trailerpremiere von ‚Der Nachtmahr‘

Regisseur Akiz entführt uns in die düstere und verstörende Welt eines Berliner Technomädchens.

von VICE Staff
12 April 2016, 1:17pm

Das Leben der 17-jährigen Tina (Carolyn Genzkow) gleicht einem einzigen Rausch. Geheime Raves, Drogen und Exzesse bestimmen ihren Alltag, ihren wohlhabenden Eltern (Julika Jenkins und Arnd Klawitter) könnte das alles kaum egaler sein. Doch nach einer durchgefeierten Nacht hat Tina plötzlich schwere Albträume, in denen sie von einer beängstigenden Kreatur heimgesucht wird. Traum und Wirklichkeit verschwimmen, keiner außer Tina kann das hässliche Wesen sehen. Und niemand will ihr glauben, dass es wirklich existiert. Ihre Freundinnen wenden sich von ihr ab, die Clique sieht sie als Freak. Ihr On/Off-Freund Adam (Wilson Gonzalez Ochsenknecht) macht sich Sorgen, helfen kann er ihr nicht. Einzig der Psychiater, zu dem Tina wegen ihrer Erscheinungen geschickt wurde, zeigt Verständnis. Er rät ihr, sich dem Wesen anzunehmen. Zu ihrer Verwunderung stellt Tina fest, dass das Wesen wirklich existiert. Als Verkörperung ihrer Ängste spürt es die gleichen Gefühle und Empfindungen wie sie selbst. Sie nähern sich einander an, Tina versteckt es in ihrem Zimmer. Bis ihre Eltern das Monster eines Tages entdecken.

Der Nachtmahr ist der erste Teil des filmischen Triptychons Geburt-Liebe-Tod von Regisseur Akiz. In Der Nachtmahr zeichnet Akiz die laute, verstörende Lebenswelt eines jungen Party-Mädchens, das sich zwischen Party und Drogen zu verlieren droht. Der pulsierende Technosoundtrack von Alec Empire (Atari Teenage Riot)—Boys Noize hat auch Tracks beigesteuert—zieht den Zuschauer tief hinab in die Dunkelheit ihrer Psyche und der Berliner Partyszene.

Der Kinostart ist am 26. Mai