An alle Ecstasy-Konsumenten: Lasst die Finger von diesen Pillen
Foto: bereitgestellt von Dr. Drugs
News

An alle Ecstasy-Konsumenten: Lasst die Finger von diesen Pillen

Nachdem in Manchester am Wochenende eine 17-Jährige durch eine "MasterCard"-Tablette gestorben ist, weist die Polizei die anderen Konsumenten dieser Droge an, sofort einen Arzt aufzusuchen.
03 Mai 2016, 1:20pm

Foto: bereitgestellt von Dr. Drugs

Vergangenes Wochenende ist in Manchester eine 17-Jährige ums Leben gekommen, nachdem sie eine "MasterCard"-Ecstasy-Pille genommen hatte. Sonntags war die Teenagerin noch im Club unterwegs und am Montag ist sie dann im Krankenhaus gestorben.

Die britische Polizei rät nun dringend dazu, dass man sofort einen Arzt aufsuchen soll, falls man eine solche MasterCard-Pille—die oben abgebildete, als rosa oder rot beschriebene Tablette mit Brechlinie auf der Rückseite—geschluckt hat. Auch im deutschsprachigen Raum sind rote MasterCard-Pillen aufgetaucht, jedoch gab es keine Berichte zu Todesfällen.

Inzwischen wurden auch schon zwei Personen (ein 19-jähriger Mann und eine 20-jährige Frau) verhaftet und in U-Haft gesteckt. Man geht davon aus, dass die beiden eine als sehr gefährlich eingestufte Droge in Umlauf bringen wollten.

Bei dem Tod des Mädchens handelt es sich um den aktuellsten Fall in einer Reihe von durch Ecstasy verursachten Todesfällen, die die britischen Nachtclubs nun schon seit zwei Jahren erschüttern. So ist auch erst vor einem Monat eine 16-Jährige nach dem Konsum der Droge wohl an einem Herzstillstand gestorben.

In normalen Ecstasy-Tabletten ist der Wirkstoff—also das Zeug, das dich high macht—MDMA. Bei vielen der aktuellen Todesfälle enthielten die Tabletten jedoch stattdessen PMA, was beim Konsumenten nicht den mit MDMA verbundenen euphorischen Schub verursacht, sondern stattdessen wie eine Art Antidepressivum wirkt. Eine Überdosis PMA kann eine Vielzahl an unerwünschten Wirkungen nach sich ziehen—unter Anderem Herzrasen und Hyperthermie. In einigen Fällen kann das Ganze auch zu Krämpfen sowie Halluzinationen führen und ist vor allem dann gefährlich, wenn es in Verbindung mit anderen Drogen wie etwa Kokain und richtigem MDMA genommen wird.

Mit immer weiter ansteigendem Ecstasy-Konsum ist es unglaublich wichtig, dass man als Clubgänger immer auf der Hut ist und Vorsicht walten lässt.