Anzeige
Sex

Wir haben Leute gefragt, was sie beim Sex am meisten abturnt

Tittchen, Rammler und Naturburschen lassen den Love Train entgleisen.

von Berivan Kilic
29 August 2016, 12:55pm

Endlich: Das Umeinandertänzeln ist vorbei. Zwei Menschen liegen nackt in einem Bett (in einem Zelt, auf einer Clubtoilette). Vielleicht lagen zwischen dem ersten Blick und dem ersten nackten Anblick Monate vorsichtigen Herantastens, vielleicht auch nur zwei Drinks. Was passieren wird, ist aber nicht nur ein Ergebnis – sondern auch der Anfang, mit dem oft steht und fällt, wie es mit den zwei Menschen weitergeht.

Es könnte der Anfang von etwas ganz Großem sein. Wenn er ihr nicht die Zunge ins Ohr gesteckt hätte. Wenn sie nicht gestöhnt hätte wie eine Katze, der man auf den Schwanz getreten ist. Wenn er nicht angenommen hätte, der Bauchnabel sei die wichtigste erogene Zone. Wenn ihre Zähne nicht zu fest an seinem besten Stück gewesen wären. Wenn nicht, wenn nicht, wenn nicht…

Manche Fettnäpfchen sind allgemeingültig (drängeln, selbstsüchtig sein, Kondome verweigern).

Andere sind sehr persönlich. Was die Exfreundin geliebt hat, wird die Dame danach hassen. Es bleibt nichts anderes übrig, als die Reaktionen der Partners im Bett (Zelt, Clubklo) abzuwarten – und zu fragen.

Genau das haben wir getan. Drei Frauen und drei Männer erzählen uns, was sie im Bett nicht leiden können.

Lisa, 23, Rettungsschwimmerin, Templin

VICE: Was turnt dich beim Sex so richtig ab?
Lisa: Wenn jemand Mundgeruch hat oder extrem stark nach Schweiß riecht.

Ist das schon mal vorgekommen?
Ja, aber daraus sollte man kein großes Ding machen. Sowas kommt vor. Am besten löst man solche Situationen, indem man ehrlich ist und den Anderen direkt darauf anspricht.


Auch bei VICE: Der gefährliche Kick von BDSM-Entführungsfantasien


Machst du das immer so?
Ja, bevor ich mit jemandem Sex habe, der stinkt, spreche ich ihn lieber darauf an.

Wie sagst du das dann?
"Bevor wir hier weiter machen, würde ich dich gerne unter die Dusche schicken."

Michaela, 29, Fotoredakteurin, Hamburg

VICE: Was nervt dich beim Sex am meisten?
Michaela: Für mich ist der krasseste Abturn, wenn jemand ohne Kondom Sex haben will. Dann sehe ich die Person direkt in einem anderen Licht. Dann hab ich auch keinen Bock mehr auf ein zweites Treffen.

Gibt es sonst noch Dinge, auf die du nicht stehst?
Rammler finde ich ganz schrecklich. Oder Typen, die abwertende Sprüche beim Sex ablassen. Vor allem, wenn man sich noch nicht gut kennt. Und ich hatte vor ein paar Jahren eine Affäre mit einem Typen, der manchmal gestunken hat. Das hat mich auch extrem abgeturnt.

Hast du ihn darauf angesprochen?
Ja, aber im Endeffekt hat es nichts an der Situation geändert. Er meinte, dass er Deos nicht so gut finde, weil die seine männlichen Duftstoffe überdecken würden. Er war mehr der Naturbursche. Trotzdem gilt für mich beim Sex: Wenn ich mich unwohl fühle, dann sage ich das auch.

Toni, 22, Student, Halle

VICE: Was turnt dich beim Sex ab?
Toni: Ich kann mit extremen Fetischen überhaupt nichts anfangen.

Zum Beispiel?
Sachen, die ins Bad und nicht ins Schlafzimmer gehören.

Wollte etwa schonmal jemand eine Natursektdusche von dir?
Nein, zum Glück nicht. Aber wenn der Moment kommt, dann renne ich schreiend aus dem Schlafzimmer.

Was hat dich denn bisher beim Sex am meisten abgeturnt?
Ich selbst rauche nicht, aber ich hatte mal Sex mit einer Frau, die wirklich sehr viel geraucht hat. Dementsprechend hat sie auch aus dem Mund gerochen. Das habe ich ihr aber nicht gesagt.

Jason, 20, FSJ, Berlin

VICE: Wann kippt für dich die Stimmung im Bett?
Jason: Wenn die Frau die ganze Zeit nörgelt und nicht mit sich selbst zufrieden ist. Da stehe ich überhaupt nicht drauf. Ich finde es heiß, wenn Frauen eine selbstbewusste Ausstrahlung haben.

Welches Verhalten stört dich sonst noch beim Sex?
Wenn jemand egoistisch ist. Ich habe mal in einem Club ein Mädchen kennengelernt. Wir sind am gleichen Abend zu ihr und hatten Sex. Aber sie ist nach fünf Minuten gekommen und hatte dann schon keinen Bock mehr. Ich war schon hart abgeturnt davon.

Marah, 33, Fotografin, Berlin

VICE: Was geht für dich beim Sex gar nicht?
Marah: Wenn jemand beim Sex Verniedlichungsformen benutzt, würde mich das krass abturnen. "Du hast süße Tittchen" oder so etwas in der Art. Ganz schrecklich.

Sprichst du die Typen dann auch offen an, wenn sie so etwas sagen?
Ja, auf jeden Fall. Man sollte immer sagen, was man will oder nicht will. Wenn der Typ mir zum Beispiel zu unsensibel ist, dann sage ich ihm das auch. Andersherum erwarte ich das auch von meinem Gegenüber.

Ist es schon vorgekommen, dass jemand von deinem Verhalten so abgeturnt war, dass er dich darauf angesprochen hat?
Ja, das ist mir schon mal passiert. Ich war der Person zu krass. Aber ich fand es in dem Moment nicht schlimm, dass er mich darauf angesprochen hat. Im Gegenteil: Das hat den Sex nur besser gemacht.

Marvin, 21, Student, Nordhausen

VICE: In welchen Situationen vergeht dir die ganz schnell die Lust auf Sex?
M
arvin: Wenn ich mit zu einem Mädel gehe und sich herausstellt, dass sie noch Zuhause wohnt. Wenn ihre Eltern dann auch noch Zuhause sind, ist das einfach nicht geil. Und noch schlimmer ist es, dass die einen ja auch hören könnten. Der Gedanke daran, macht es mir schwer, in Stimmung zu kommen.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.