Anzeige
News

Packt eure Umzugskartons, denn Rihanna kriegt ihre eigene Straße

Und nach welchem Musiker sollte nun endlich die Berliner Mohrenstraße umbenannt werden? Stimmt ab!

von Noisey Staff
17 Oktober 2017, 12:32pm

Imago

Es gibt viele Arten, wie man heutzutage geehrt werden kann. Wo einem früher ein Denkmal errichtet oder eine Straße nach einem benannt wurde, kann man heute beispielsweise dank Like-Power zum Top-Kommentar gewählt werden. Oder ein Follow von Lil B absahnen. Das sind die Ehrungen der Neuzeit. Es gibt jedoch einige ganz besondere Menschen, die jenseits von Raum und Zeit zu existieren scheinen und es schaffen, altertümliche Traditionen wieder in die Moderne katapultieren zu können. Rihanna zum Beispiel.

In ihrem Heimatland Barbados wird nun nämlich eine Straße nach dem Popstar benannt, wie laut lokaler Medienberichte das zuständige Tourismus-Ministerium vergangenen Freitag offiziell bekannt gab. So soll die Westbury New Road in St. Michael, wo Rihanna aufwuchs, ab dem 30. November (dem Unabhängigkeitstag von Barbados) "Rihanna Drive" heißen, und eine Ummeldung hat vermutlich noch nie so viel Spaß gemacht.

Wir gratulieren also allen zukünftigen und aktuellen Bewohnern des Rihanna Drives zu ihrer coolen neuen Adresse. Und Rihanna natürlich auch. Außerdem möchten wir die Zuständigen in Berlin darauf hinweisen, dass wir sowas ähnliches doch nun auch bitte endlich mit der Mohrenstraße machen könnten. Vorschläge zu möglichen lokalen Musikern als neue Namensgeber bitte in die Kommis!

Folge Noisey auf Facebook, Instagram und Snapchat.