Festivals 2018

Setzt die Sonnenbrillen auf: Diesen Sommer geht's zum Hype Festival!

$uicideBoy$, Giggs, Wizkid, Bausa, Chief Keef, Kalim, Section Boyz – diesen Sommer gehts nach Oberhausen.
31 Januar 2018, 3:09pm
Foto: Bausa (imago/kolbert-press)

Ein altes Sprichwort besagt: Irgendwann ist immer Sommer. Deswegen sollten wir alle schon jetzt, im nasskalten Winter, der mit jedem Schritt ein bisschen mehr die Socken durchweicht, unseren Festival-Kalender ausfüllen – und dieses Jahr mal neue Festivals auszuprobieren. Schließlich besagt ein anderes Sprichwort: Der Bass muss ficken! Und wenn es ein frisches Festival gibt, wo diese beiden Aussagen zutreffen, dann ist es das Hype Festival in Oberhausen.

Denn dieses Festival ist nicht etwa die nächste Kopie der Kopie eines Rap-Festivals. Hier lautet der Anspruch noch, dem Publikum gehypte Newcomer, Geheimtipps und Abgeh-Acts auf die Bühne zu stellen, um mal drei Tage kollektiv auszurasten. Und wenn wir uns das bisherige Line-up so angucken, ist das verdammt gut gelungen.

Da gibt es Wizkid (der Typ, der Drake zu dessen tropischen Vibe auf "One Dance" verholfen hat), Giggs (der Typ, der Drakes letztes Release mit einem Grime-Banger veredelte), Section Boyz (die Typen, bei denen Drake als Überraschungsact auf die Bühne gesprungen ist) … OK, wenn Drake diese Künstler schon alle feiert, muss das HYPE ja ein gutes Händchen bewiesen haben. Und es geht weiter. Aus Deutschland kommen zudem Bausa, Nimo, Kalim und Ace Tee, zu denen man wirklich nur denjenigen etwas sagen muss, die die das letzte Mal mit Windows 95 im Internet waren. Der Rest nickt wissend ab. Bisher bestätigt sind auch das Düster-Trap-Duo $uicideBoy$, Trap-King Chief Keef, Atlanta-Shootingstar Playboi Carti und so viele mehr, die zwar bisher noch keine große Welle geschoben haben, aber sicher bald auf ihr surfen.

Hier gibt's Tickets, wir sehen uns in Oberhausen.

Hier nochmal der Aftermovie von 2017:

Folge Noisey auf Facebook, Instagram und Snapchat.