Anzeige
Tech

Warum du nach einem Flug so schnell krank wirst

Forschende haben untersucht, auf welchen Oberflächen am Flughafen die Konzentration an Viren am höchsten ist. Spoiler: Es ist nicht die Toilette.

von Kaleigh Rogers; Übersetzt von Sandra Sauerteig
26 November 2018, 11:23am

Sicherheitskontrolle am Flughafen Antalya | Bild: shutterstock | Marius Dobilas 

Es gibt kaum Nervigeres, als am Tag nach einer Flugreise zu merken, dass man sich schon wieder eine Erkältung eingefangen hat. Die große Ansammlung an Menschen aus verschiedenen Klimazonen, mangelnde Sauberkeit in den Toiletten und die verbrauchte Kabinenluft scheinen den perfekten Nährboden für Keime und Viren zu bieten. Doch nun haben Forschende aus Finnland für eine Studie herausgefunden, welcher Ort am Flughafen wirklich am unhygienischsten ist – das Ergebnis könnte dich überraschen.

Denn die höchste Konzentration an Viren findet sich in den kleinen Schalen, in die du bei der Sicherheitskontrolle deine Jacke und Taschen legen musst. Während der Grippesaison zwischen 2015 und 2016 haben Forschende jede Woche Proben von verschiedenen Oberflächen und der Luft am Flughafen Helsinki-Vantaa genommen, dem größten Flughafen Finnlands. Jede der Proben wurden auf Grippeviren sowie vier andere verbreitete Erreger getestet, darunter Rhinoviren und Adenoviren. Die Schalen an der Sicherheitskontrolle wurden in 50 Prozent der Fälle positiv auf vier verschiedene Viren getestet. Damit liegen sie weit vor allen anderen getesteten Oberflächen und sind sogar wesentlich schlimmer als Toilettensitze. Diese wurden in 14 Testdurchläufen kein einziges Mal positiv auf Erkältungsviren getestet.

Die Studie wurde Ende August 2018 veröffentlicht. Ein auf Atemwegserkrankungen spezialisierter Medizinprofessor der University of Washington School of Medicine hat auf ihrer Grundlage nun ein Video mit Tipps zusammengestellt, die ihr beachten solltet, wenn ihr beim Reisen gesund bleiben möchtet.


Auch bei Motherboard: Ein medizinischer Irrglaube vermittelt bis heute ein falsches Bild von Diabetes


Um sich auf Reisen vor Krankheiten zu schützen, hilft laut Pottinger vor allem eins: regelmäßig mit warmen Wasser und Seife die Hände waschen.

"Die verkeimtesten Stellen eines Flughafens sind die gleichen wie überall sonst auf der Welt: alles, was Menschen berühren", sagt Paul Pottinger im Video. "Alles, was du anfasst, hat vorher jemand anderes angefasst. Das ist nicht schlimm. Die meisten Keime sind harmlos, einige können sogar nützlich sein. Aber manchmal können sie dich auch krank machen. Kein Grund zur Panik", beruhigt Pottinger, "wasch dir einfach die Hände."

Folgt Motherboard auf Facebook, Instagram, Snapchat und Twitter

Dieser Artikel ist zuerst auf der englischsprachigen Seite von Motherboard erschienen.