Anzeige
Rezept

Diese vegane Mac'n'Cheese-Variante mit "Speck" überzeugt auch Fleischesser

Durch die gebackenen und geräucherten Kokosflocken bekommt der käsige Nudelauflauf den genau richtigen Biss.

von Rachel Ama
01 Februar 2019, 5:00am

Portionen: 4
Vorbereitung: 15 Minuten plus eine Nacht zum Einweichen der Cashewnüsse
Insgesamt: 90 Minuten

Zutaten

Für den Kokos-"Speck":
30 Milliliter Ahornsirup
2 Teelöffel rauchiges Paprikapulver
30 Milliliter Sojasoße
30 Milliliter pflanzliches Öl
15 Milliliter Flüssigrauch
160 Gramm Kokosflocken

Für die Pasta:
1 Knoblauchknolle
1 mittelgroße gelbe Zwiebel
30 Milliliter Olivenöl
Salz und Pfeffer zum Abschmecken
200 Gramm rohe Cashewnüsse, über Nacht in Wasser eingeweicht und abgetropft
125 Gramm Vollfett-Kokoscreme
125 Gramm Nährhefe
2 Esslöffel Miso-Paste
2 Teelöffel Tomatenmark
1 Teelöffel rauchiges Paprikapulver
1 Teelöffel körniger Senf
½ Teelöffel gemahlene Kurkuma
750 Gramm vegane Macaroni
115 Gramm geriebener veganer Cheddar-Käse

Zubereitung

1. Für den Kokos-"Speck" den Ofen auf 200 Grad Celsius vorheizen. Den Ahornsirup, das Paprikapulver, die Sojasoße, das Öl und den Flüssigrauch in einer großen Schüssel zusammenmischen. Die Kokosflocken dazugeben und so lange umrühren, bis die Flocken richtig überzogen sind. Das Ganze auf einem Backblech ausbreiten und rund 10 Minuten im Ofen backen, bis alles kross ist – dabei gelegentlich umrühren. Das Blech danach aus dem Ofen nehmen und erstmal beiseite stellen.

2. Den Ofen erneut auf 200 Grad Celsius vorheizen. Die Knoblauchknolle oben durchschneiden, so dass die Zehen freiliegen. Die Zwiebel schälen und in rund zwei Zentimeter lange Stücke schneiden. Alles auf einem Backblech verteilen und mit dem Olivenöl beträufeln. Mit Salz und Pfeffer würzen und 30 bis 35 Minuten lang im Ofen backen, bis der Knoblauch karamellisiert und weich geworden ist. Kurz abkühlen lassen und dann die Knoblauchzehen in einen Mixer drücken. Die Cashewnüsse, die Kokoscreme, die Hefe, die Miso-Paste, das Tomatenmark, das Paprikapulver, den Senf und die Kurkuma zusammen mit 475 Millilitern Wasser dazugeben und so lange pürieren, bis eine cremige Soße entstanden ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und beiseite stellen.

3. Die Grillfunktion des Ofens aktivieren. Für die Nudeln ausreichend Wasser in einen Topf geben, ordentlich salzen und zum Kochen bringen. Die Macaroni ins Wasser geben, al dente kochen, abgießen und zusammen mit zwei Dritteln des Kokos-"Specks" in die Soße rühren. Das Ganze nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und in eine 23 mal 33 Zentimeter große Backform geben. Die Mischung mit dem Cheddar bestreuen und so lange im Ofen grillen, bis der Käse geschmolzen ist. Das Mac'n'Cheese anschließend nur noch mit dem Rest des Kokos-"Specks" garnieren und servieren.

Dieser Artikel ist zuerst bei MUNCHIES US erschienen.

Folge MUNCHIES auf Facebook und Instagram.