Anzeige
Menschen

Video: 'Chef's Table'-Parodie – Kochen mit Zutaten aus dem untersten Supermarktregal

"Man entdeckt ein neues Universum!"

von VICE Staff
04 Dezember 2019, 3:46pm

Foto: 100percentme

Im Supermarkt bilden die untersten Regale die "Bückzone" – ein Name, der sicher vor #metoo entstanden ist. Dort liegen oft Lebensmittel, die weder lecker noch wichtig sind, denn sonst würden sie ja in die Beletage aufsteigen und auf Augenhöhe der meisten Kunden platziert werden. Was aber, wenn man nur an die unteren Regalbretter kommt? Das fragt sich Len in dem Video "Kochen vom untersten Regalbrett" von 100percentme, einem Angebot von funk, produziert von VICE. Len sitzt im Rollstuhl. Er sieht einen Supermarkt also aus einer anderen Perspektive. Seine Antwort: "Man entdeckt ein neues Universum!"

Das Video ist eine Parodie der Netflix-Serie Chef's Table. Len gibt den Maestro der selten gewürdigten Produkte, schneidet handelsüblichen Wackelpudding mit einem Faden und inszeniert ihn so als Haute Couture der Küche. Was lustig rüberkommt, hat einen ernsten Hintergrund.

"Es ist natürlich ein echtes Problem, dass man im Supermarkt vom Rollstuhl aus nicht überall drankommt", sagt Len am Telefon. Deshalb muss er kreative Lösungen finden. In dem Video heißt eine ganz hochgestochen, "La surprise du congélateur". Klingt toll, meint aber letztlich nur "Die Überraschung der Tiefkühltruhe".

In Wirklichkeit habe Len noch nie bewusst versucht, nur mit Lebensmitteln aus den untersten Regalen zu kochen. "Aber unbewusst entscheide ich mich schon oft für sie." Schließlich sei ja nicht immer jemand in der Nähe, um die weiter oben stehenden Sachen runterzureichen. Insgesamt sieht Len die Inklusion von Menschen mit eingeschränkter Mobilität auf menschlicher Ebene schon ziemlich weit: "Ich erlebe viel Offenheit und Hilfsbereitschaft." Problematisch sei aber, wie schwerfällig in Deutschland der Weg zu physischer Barrierefreiheit sei. Len sagt: "Das läuft sehr träge."

Der bekannte Inklusions-Vorkämpfer Raul Krauthausen weist oft darauf hin, wie verschieden die Ansätze älterer und jüngerer Aktivisten bisweilen sind, weil die Älteren darauf drängen, dass die Gesellschaft sich ändert, während die Jüngeren Dinge selbst in die Hand nehmen würden, anstatt zu warten. Was gut klingt, birgt aber natürlich die Gefahr, dass neue Rollstuhlrampen und Aufzüge noch mühsamer erkämpft werden müssen, weil die Mehrheitsgesellschaft denkt: Die schaffens ja alles auch so. Irgendwie.

Humor ist auf jeden Fall ein guter Weg, die realen Probleme auch jenen näher zu bringen, die sonst nicht unbedingt über den eigenen Tellerrand blicken. "Ich bin ja nur der Vermittler zwischen Zutaten und Gästen, das ist für mich die Essenz des Kochens!", schwärmt Chefkoch Len im Video. "Lens Werk ist eine Einladung! Eine Aufforderung!", sekundiert die von ihm zum Essen eingeladene Dame. Eine Aufforderung, den eigenen Blick auch mal in ungeahnte Höhen und Tiefen schweifen zu lassen.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.

Tagged:
rollstuhl
Kochen
Inklusion