G20

Polizei sammelt IMEI-Nummern von Demonstranten – aber was bringt das überhaupt?

"Es wurden keine Apps oder persönlichen Daten gelöscht", erklärte die Hamburger Polizei noch zur Beruhigung. Doch auch eine IMEI-Nummer kann schon einiges über den Handy-Besitzer verraten.
9.7.17

Während der Proteste zur G20 hat die Hamburger Polizei die Handys von mehreren Demonstranten überprüft, um an die sogenannte IMEI-Nummer zu kommen. Die Polizei habe "verlangt, dass die Leute ihre Handys entsperren, weil sie reinschauen wollen", twitterte die Hamburger Linken-Abgeordnete Christiane Schneider über einen Vorfall in der Nähe der Hamburger Hafen City. Ob Demonstranten tatsächlich ihre Telefone entsperren mussten, ist bisher nicht bestätigt. Klar ist allerdings, dass "mehrere Mobiltelefone überprüft wurden", wie ein Sprecher der Polizei Hamburg gegenüber Motherboard bestätigte.

… weiterlesen auf Motherboard.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.