Tech

Ein Gamer hat das letzte große Geheimnis von 'Doom II' geknackt

Noch nie hat jemand 'Doom II' ohne Cheats durchgespielt. Jetzt ist einem Zocker nach fast 25 Jahren das Unmögliche gelungen. Seinen Triumph hat er in einem Video festgehalten.

von Jan Lindenau
03 September 2018, 10:39am

Der Moment auf den Generationen von Zocker gewartet haben: Das letzte Geheimnis von Doom II | Bild: Screenshot | YouTube 

In manchen Computerspielen gibt es Geheimnisse, an denen sich schon Generationen von Gamern versucht haben – und stets gescheitert sind. So auch bei Doom II, dem klassischen Ego-Shooter aus dem Jahr 1994. Dort gibt es in Level 15 einen Bereich, der Gamer schon länger faszinierte. Denn dank Cheats wusste man, dass sich in diesem sogenannten Sektor ein Geheimnis befindet. Doch niemand wusste, wie man diesen Sektor überhaupt so betreten konnte, wie es von den Entwicklern vorgesehen war.

Spaziert man nämlich einfach in den geheimen Bereich hinein, tritt man automatisch auf einen Teleporter, der einen sofort wieder herausbeamt. Es schien unmöglich, das Geheimnis zu aktivieren, ohne wegteleportiert zu werden. Das Geheimnis schien so nah und doch so fern. In der Doom-Community ging man schon davon aus, dass das Geheimnis im Teleporter ein Bug ist.

Das Frustrierende: Ohne Cheats konnte niemand über 90 Prozent in diesem Level erreichen. So war es bisher unmöglich Doom II komplett mit einer Score von 100% durchzuspielen. Bis ein Spieler namens Zero Master kam. Seinen Triumph hat er in einem am 30. August auf YouTube hochgeladenen Video dokumentiert.

So hat Zero Master das Geheimnis von Level 15 gelöst

Der Trick, den Zero Master entdeckt hat, ist gar nicht so einfach umzusetzen: Da man den geheimen Bereich nicht betreten kann, ohne wegteleportiert zu werden, musste er einen anderen Weg finden. Dann hat er einen genialen Einfall, der auf einer Besonderheit im Spielcode beruht. Wenn ein Gegner die Spielfigur schubst, werden Teleporter nicht aktiviert. Ein Plan war geboren.


Ebenfalls auf Motherboard: The Secret of Monkey Island


Ab Minute 1:50 ist im Video zu sehen, wie Zero Master einen Pain Elemental, einen Gegner in diesem Level, wie ein Schoßhündchen durch die Gänge führt und an den Ort mit dem Portal lockt. Rund anderthalb Minuten dauert es dann, bis der Gegner endlich den Charakter des Spielers leicht nach hinten schubst. Dann blinkt ein Satz auf dem Bildschirm auf: "A secret is revealed."

Damit hat Zero Master nicht nur Level 15 zu 100 Prozent durchgespielt, sondern zum ersten Mal auch ohne Cheats Doom II insgesamt.

Die Community von Doom ist aus dem Häuschen – und einer ihrer Stars auch: John Romero, der legendäre Entwickler hinter Doom. Auf Twitter gratuliert er dem genialen Move von Zero Master. Es hat fast 25 Jahre und einen kleinen Schubbser gebraucht, aber jetzt kann Zero Master und die gesamte Community eines der wichtigsten Games der Videospielgeschichte einen Haken hinter Doom II setzen.

Folgt Motherboard auf Facebook, Instagram, Snapchat und Twitter