Die Kids am Royal Arena bewerten Mundartrap-Klassiker

"Typischer Schweizer Rap ist für mich Musik, welche ich nicht hören würde, wenn sie nicht aus der Schweiz käme."

|
21 August 2017, 2:48pm

Alle Fotos: Gian Gebhardt

Während sich die halbe Schweiz und die umliegenden Nachbarn jedes Jahr auf das Openair Frauenfeld freuen, haben wir und die Nicht-so-ganz-Mainstream-HipHop-Hörer sehnsüchtig auf das Royal Arena gewartet. Statt Adiletten, Eyeliner und VIP-Camping werden am Royal Arena Baggy Pants, Spraydosen und Mary Jane zelebriert. Das Publikum ist viel mehr durchmischt als auf anderen Festivals, also haben wir uns gefragt, ob die Leute neben internationalem Old School- und New School Rap auch Schweizer Künstler von früher kennen. Darum packten wir Kamera und Handy ein und haben die Royal-Familie in den Pausen zwischen den Acts ein wenig ausgefragt.

Andi, 18, und Flinn, 19

Spielen von EKR "Dini Muetter" ab.

Noisey: Kanntet ihr den Track?
Andi: So halb würde ich jetzt sagen.
Flinn: Ich kannte ihn noch nicht.

Wie gefällt euch der Song?
Andi: Ich finde den easy geil.
Flinn: Man kann den schon hören. Ich finde ihn auch lustig. Aber ich könnte ihn nicht ernsthaft pumpen.

Was würdest du ernsthaft pumpen?
Andi (zu Flinn) : 187 Strassenbande, gib es zu!
Flinn: Das kennt ihr wahrscheinlich nicht, aber zum Beispiel Slowy & 12Vince oder Pöbel tötet König. 187 Strassenbande, die finde ich lustig, aber ernsthaft hören? Definitiv nicht.
Andi: Ich finde den Rap, den ich lustig finde, fast so geil, wie den Rap, den ich ernsthaft feier.
Flinn: Es kommt darauf an. Wenn der Rapper es auch macht, um lustig zu sein, finde ich es easy. Aber wenn es ernst gemeint ist, ist es wack.

Spielen von Wurzel 5 "Für di" ab.

Eure Meinung zu dem Track?
Flinn: Der ist jetzt mehr so typischer Schweizer Rap.
Andi: Ich habe den nicht schlecht gefunden, der hat einen guten Flow. Ich kannte den Song jetzt gar nicht und ich finde den schon mega easy.

Was ist für dich typischer Schweizer Rap?
Flinn: Typischer Schweizer Rap ist für mich Musik, welche ich nicht hören würde, wenn sie nicht aus der Schweiz käme.

Was macht deiner Meinung nach Schweizer Rap falsch?
Andi: Es ist nicht falsch, aber mach dir mal folgende Grundüberlegung. Du hörst ja das am meisten, was dir am besten gefällt. Wenn dir weltweit fünf Rapper am besten gefallen, ist die Wahrscheinlichkeit, dass diese aus der Schweiz kommen, sehr klein. Wenn du es nach diesem Schema misst, ist Schweizer Rap halt nicht geil – allein schon von der Technik her. Das ist jetzt objektiv gesehen. Auf einer emotionalen Ebene höre ich das Zeug halt einfach, weil es aus der Schweiz kommt.

Was bräuchte ein Schweizer Rapper, dass er unter diesen Top fünf wäre?
Andi: Ich feier zum Beispiel S.O.S ziemlich – wegen ihrer Rapart. Die ist echt angenehm zu hören. Dazu kommt noch der Lifestyle, den sie zelebrieren. Ich finde auch gut, dass sie etwas Politisches einbringen. Nicht so das Weltpolitische, von wegen mit einem Song können sie die Welt verändern, sondern realistisch.

Chiara, 19

Spielen von Gimma "Superschwiizer" ab.

Hast du das Lied gekannt und wie hast du es gefunden?
Chiara: Ich kannte das Lied nicht, aber ich fand es gut.

Wieso hat dir das Lied gefallen?
Chiara: Der Beat hat mir gefallen.

Was hörst du sonst so für HipHop?
Chiara: New School und Old School zum Beispiel RIN. Ich bin unter anderem wegen ihm hier. Das Konzert war mega gut.

Kennst du neuere Schweizer HipHop-Künstler?
Chiara: S.O.S kenne ich. Die finde ich noch gut.

Mo, 19

Spielen von Radio200000 "Eisprung" ab.

Hast du das Lied und den Künstler gekannt?
Mo: Ja klar, wer kennt das schon nicht.

Wie findest du den Track?
Mo: Ich finde das Lied schon geil.

Also würdest du es in deine Playlist aufnehmen?
Mo: Ich würde es jetzt nicht die ganze Zeit hören. Ich höre halt eher so Old School Rap und Reggae.

Aber ist das für dich kein Old School Rap?
Mo: Doch schon, aber das ist halt Schweizer Old School. Die Schweiz ist allgemein eher klein und ihre HipHop-Kultur ist eher jung. Es gibt schon geilen Schweizer Rap wie La Base. Ich war hier letztes Jahr an ihrem Konzert und es ist mega abgegangen. Ich find allgemein, mit französischen Rap kann man mehr anfangen als mit schweizerdeutschem Rap. Im Moment ist auch wieder eine Welle, in welcher mehr Boom-Bap kommt und das war früher halt nicht so vertreten. Diese Art finde ich dann wieder geil.

Hörst du nicht gerne HipHop aus der Schweiz, weil es auf Schweizerdeutsch ist?
Mo: Ich finde, es gibt auch einige Schweizer, die einen guten Flow haben. Mir fällt als Beispiel im Moment nur S.O.S ein. Als Duo ist es mir zu viel Trap, aber die Songs von Nativ fühle ich ziemlich.

Ursina, 19, und Sarah, 18

Spielen von Brandhärd "Noochbrand" ab.

Kanntet ihr den Track und wie habt ihr ihn gefunden?
Beide: Nein.
Ursina: Abgesehen vom Dialekt fand ich den Track gut.
Sarah: Der Beat und die Stimme haben mir gefallen.
Ursina: Der Basler Dialekt ist echt schlimm.

Würdet ihr den Song privat hören?
Ursina: Denke schon. Wir hören aber eher Old School Rap, meistens aus den USA oder dem UK.
Sarah: Ich hör eigentlich meistens nur mit ihr HipHop, sonst eher andere Genres. Die Musik ist schon gut, aber ich bin auch vor allem wegen den Leuten am Royal. Die Stimmung ist hier halt mega chillig.

Spielen von Breitbild "Für 1 hetts immer no glanget" ab.

Kanntet ihr den Song?
Ursina: Ich kannte den Song jetzt nicht. Aber Breitbild kenne ich. Ich habe die am Frauenfeld mal gesehen, die waren dort ziemlich OK. Ich finde halt Bündnerdeutsch viel besser als den Basler Dialekt. Dieser Track ist besser als "Noochbrand". Also der Beat hat mir bei Brandhärd besser gefallen, aber der Dialekt ist bei diesem besser.

Findest du, dass der Dialekt so viel ausmacht?
Ursina: Ja, eigentlich schon. Berndeutscher Rap finde ich am schönsten.

(Random Dudes, die sich als Freunde der Befragten herausstellen, stossen dazu.)

Was hörst du für Berner HipHop?
Maanoo: Nativ!

Deine Meinung zählt nicht.
Maanoo: Ja, fickt euch doch!

Wir arbeiten immer noch an der Frauenquote dieser Umfrage.
Maanoo: Frauenquoten kann man doch nicht ernst nehmen.

Ayele, 17, und Michelle, 16

Spielen von Liricas Analas "Siemis" ab.

Wie fandet ihr das Lied?
Michelle: Das Lied ist mega chillig.
Ayele: Ja voll, der Speed ist saugeil und die Sprache ist saulustig zum Zuhören.

Da ihr dieses Lied nicht kanntet, kennt ihr sonst alten Schweizer Rap?
Ayele: Wir hören eigentlich gar keinen Schweizer Rap ausser die neueren Sachen, wie S.O.S, Mimiks oder Baze. Seit dem Royal feier ich vor allem S.O.S übel.

Aber sonst hört ihr schon HipHop?
Ayele: Ja, das hart, aber mehr im englischen und deutschen Bereich. Wir lieben Sachen wie Genetikk, Marteria oder K.I.Z. The Four Owls haben wir auch durch das Royal kennengelernt und die finden wir jetzt auch richtig geil.

Spielen von Radio 200000 "Eisprung" ab.

Man hat dir angesehen, dass du den Track kennst, wie findest du ihn?
Michelle: Ich kenne den Song von einer aus meiner Klasse. Die fühlt das voll, aber privat würde ich den Song jetzt weniger hören.

Was müsste im Schweizer HipHop passieren, damit ihr ihn hören würdet?
Ayele: Ich muss ehrlich sagen, dass mich Schweizerdeutsch irgendwie stört. Ich kann nicht sagen, wieso – zum Beispiel S.O.S fühle ich mega. Bei ihnen finde ich das geil, vor allem die Berner Ausdrücke. Eigentlich habe ich Schweizer HipHop gern, aber wir hören ihn einfach nie. Vielleicht sollten wir einfach ein bisschen mehr reinhören.


Folge Noisey Schweiz auf Facebook, Instagram & Spotify