Anzeige
Noisey News

YouTuber wird beschuldigt, Kinderpornografie hergestellt zu haben

Erst vor einer Woche hat er in Berlin ein Konzert gegeben, jetzt drohen Austin Jones 15 Jahre Gefängnis.

von Noisey Staff
14 Juni 2017, 11:18am

Foto: Screenshot von Instagram via @ausdude


UPDATE vom 16.06.2017: Am Donnerstag wurde der YouTuber Austin Jones gegen Kaution wieder auf freien Fuß gesetzt. Beim ersten Gerichtstermin zum Fall wurde dem 24-Jährigen gestern allerdings die Auflage erteilt, offline bleiben zu müssen. Darüber hinaus dürfe Jones das Haus seiner Mutter in einem Vorort von Chicago nicht verlassen, wie billboard.com weiter berichtet.

***

A-capella-Cover, Akustik-Cover, eigene Songs – der 24-jährige Austin Jones gibt sich auf seinem YouTube-Kanal alle Mühe, seine fast 550.000 Abonnenten bestens zu unterhalten. Neben Songs von Rihanna oder Justin Bieber hat er sich vor allem mit dem Nachsingen von Emo-Songs seine Fans erarbeitet. Sein Top-Video: der Emo-Klassiker "Welcome to the Black Parade" von My Chemical Romance. Am Dienstag musste er laut BBC in Chicago vor Gericht erscheinen. Ihm wird das Herstellen von Kinderpornografie in zwei Fällen vorgeworfen.


VICE-Video: "Das echte True Detective?"


Das soll laut Anklage passiert sein: Über Facebook und iMessage hat Jones zwei 14-jährige Mädchen ermutigt, ihm explizite Bilder und Videos von sich zu schicken. Eines der Opfer musste ihm "beweisen, dass sie sein größter Fan sei", indem sie ihm sexuelle Videos schickt.

In einer Befragung durch die US Homeland Security habe Jones bereits bestätigt, dass er mit seinem Facebook-Account sexuelle Unterhaltungen mit minderjährigen Fans geführt hat. Vor Gericht erschien er ohne eigenen Anwalt. Sein Plädoyer wird heute erwartet. Dann entscheidet sich auch, ob er erstmal gegen Kaution freikommen darf. Sollte er für das Erzeugen von Kinderpornografie verurteilt werden, drohen ihm laut Hollywood Reporter mindestens 15 Jahre Haft.

Austin Jones war gerade erst auf Europa-Tour und hatte am 07. Juni ein Konzert in Berlin gegeben.

Folge Noisey auf Facebook, Instagram und Snapchat.