Vegetarisch

Der blutrote Veggie-Burger

Mit Roter Bete, Champignons, Linsen und Bulgur überzeugt dieser Veggie-Burger jeden Fleischesser.
1.6.16
Foto von Brayden Olson

Portionen: 12
Vorbereitung: 45 Minuten
Insgesamt: 1 Stunde 20 Minuten

Zutaten

circa 1 kg Rote Bete (4 mittelgroße Knollen)
90 ml Olivenöl
grobkörniges Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Belieben
30 g Butter, ungesalzen
230 g Champignons, in dünne Scheiben geschnitten
3 Thymianzweige
1 mittelgroße Zwiebel, in Würfel geschnitten
Saft von 1 Zitrone
170 g Tellerlinsen
110 g Bulgur
80 g geröstete Cashewkerne, gemahlen
160 g geröstete Kürbiskerne, gemahlen
1½ Esslöffel Xanthan
12 Burgerbrötchen, halbiert
225 g griechischer Joghurt
10 g Sumach
Friséesalat
2 Avocados, Schale und Kern entfernt und in dünne Scheiben geschnitten

Zubereitung

1. Ofen auf 220° C vorheizen. Rote Bete mit 30 ml Olivenöl und Salz in eine kleine Backform geben und mit Aluminiumfolie abdecken. Im Ofen schmoren, mit einem spitzen Messer oder einer Gabel prüfen, ob sie gar ist. Rausnehmen und abkühlen lassen. Sobald du sie bedenkenlos anfassen kannst, die Rote Bete schälen und in Stücke schneiden.

2. Die Butter in einer mittelgroßen Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen. Champignons, Thymian und Zwiebel hinzugeben und unter ständigem Rühren anbraten, circa 12 Minuten lang. Mit Zitronensaft ablöschen, dabei den Bodensatz gut abschaben. In eine große Schüssel geben.

Anzeige

3. Gut 750 ml Wasser in einem mittleren Topf zum Kochen bringen, dann die Linsen hinzugeben und kochen, bis sie bissfest sind, circa 20 Minuten lang. Abgießen und Linsen in die Schüssel zu den Pilzen geben.

4. In einem kleinen Topf 120 ml Wasser zum Kochen bringen. Bulgur hinzugeben, Deckel drauf und runter vom Herd. 10 Minuten ziehen lassen und dann zu den Pilzen und Linsen geben. Gut vermischen.

5. Die Rote Bete zusammen mit der Hälfte der Pilzmischung in einer Küchenmaschine zu einem Brei pürieren. Zurück damit in die Schüssel mit den restlichen Pilzen und die Kürbis- und Cashewkerne sowie Xanthan hinzugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.

6. Aus der Mischung 12 Pattys formen. 30 ml Öl in einer großen gusseisernen Pfanne bei mittlerer Flamme erhitzen. Jetzt Schritt für Schritt die Pattys anbraten, dabei einmal wenden, circa 6 bis 8 Minuten lang. Sie sollten auf beiden Seiten leicht goldbraun sein. Auf einem Teller warm stellen.

7. Die Brötchen toasten, sie sollten schön goldbraun sein. Auf einem Teller beiseitestellen.

8. Joghurt und Sumach verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

9. Jetzt geht's ans Burgerbauen: Den Friséesalat mit dem restlichen Olivenöl und etwas Salz und Pfeffer anmachen. Auf die untere Brötchenhälfte ein Patty legen, darauf den Salat und ein paar Avocadoscheiben anrichten. Zum Schluss einen Klecks Joghurt drübergeben und mit der oberen Brötchenhälfte abschließen.