Highlights

Asterix und Obelix wurden in einem peinlichen Werbe-Clip für die Eishockey-WM missbraucht

Da haben anscheinend 12-jährige Asterix-Fans zum ersten Mal mit Windows Movie Maker herumgespielt. Leider ist dies der offizielle Werbe-Clip für die Eishockey-WM 2017.
15.4.16
Screenshot Youtube

Im nächsten Jahr findet die Eishockey-WM der Herren in Deutschland und Frankreich statt. Die Spielorte werden die Lanxess Arena in Köln sowie die Bercy Arena in Paris sein. Was bis vor Kurzem noch nicht feststand, war das offizielle Maskottchen.

Das hat der internationale Eishockeyverband (IIHF) nun bekanntgegeben. Die Wahl fiel—wie sollte es anders sein…—auf Asterix und Obelix. Klar, man könnte argumentieren, dass die beiden Gastgeberländer gegen Kanada, Russland und Co. krasse Außenseiter sind und deswegen die beiden bekanntesten Vertreter aus dem gallischen Dorf als WM-Aushängeschild durchaus Sinn machen. Andererseits haben die beiden mit Eishockey so viel zu tun wie Obelix mit der Konfektionsgröße M.

Aber das ist gar nicht das eigentliche Problem. Das Problem ist vielmehr, dass das Werbevideo so schlecht gemacht ist, dass man denken muss, der YouTube-Kanal des Eishockeyverbands wurde von irgendwelchen Asterix-Fans gehackt. Aber von Asterix-Fans, die höchstens sechs Jahre alt sein können und zum allerersten Mal mit dem Windows Movie Maker rumgespielt haben.

Egal ob nun Midi-Format-Gedenkmusik, die krude Farbwahl oder die furchtbaren Schriftarten, das Video hätte wohl jeder noch so debile Erstsemestler eines Ich-mach-was-mit-Medien-Studiengangs besser hingekriegt.

Mit Abstand am peinlichsten ist aber der Part mit den Comic-Sprechblasen:

Denn sagen wir mal so: Der Ausspruch „Hilfe, die Russen kommen" mit Pfeilspitze auf Berlin ist historisch gesehen sehr, sehr ungünstig gewählt. Und warum ist Köln auf Englisch und die Sprechblasen auf Deutsch? Und warum kommen die Wikinger gerade nach Dänemark, wo die Gruppen noch nicht mal feststehen?

Fragen über Fragen. Die Antworten darauf weiß nur der IIHF. Oder eben die sechsjährigen Asterix-Fans.