Tech

YouTuber scrollt bis zum Ende einer Excel-Tabelle und zieht ein trauriges Fazit

Für diese Challenge braucht man einen ruhigen Zeigefinger und Zeit—sehr viel Zeit.
12.1.17

Screenshot: Youtube

Auch wenn das neue Jahr noch jung ist, hat der YouTuber Hunter Hobbs bereits Großes geleistet und die Menschheit um einen unbezahlbaren Wissensschatz bereichert. Dank der beispiellosen Geduld und einer wohl kolossal großen Blase wissen wir jetzt, dass man exakt neun Stunden, 36 Minuten und 10 Sekunden die Pfeiltaste gedrückt halten muss, um das Ende einer Excel-Tabelle zu erreichen.

Anzeige

Der US-Amerikaner Hobbs beschreibt seinen Selbstversuch im YouTube-Text treffend als „dümmste Challenge, die jemals jemand gemacht hat."

Gnädigerweise wurde der Videobeweis im Zeitraffer auf zuschauerfreundliche zweieinhalb Minuten zusammengekürzt und zeigt nur die nerdigen Highlights in voller Länge, beispielsweise den Moment, in dem der geduldige Tabellenfan aus Oklahoma sein Spielball um die Ohren fliegt. Die meiste Zeit beobachtet man jedoch einfach einen Mann und seinen treuen Energy-Drink beim erbitterten Kampf gegen die Tabelle.

Folgt Motherboard auf Facebook, Instagram, Snapchat und Twitter

Hobbs selbst bezeichnet seine Glanzleistung als „Excel Challenge" und der Titel hält, was er verspricht: Der Zuschauer kann beobachten, wie lange es dauert, die letzte der 1.048.576 Zeilen eines Excel-Blattes zu erreichen. Hobbs schien bereits vor dem Versuch zu wissen, dass Excel-Tabellen eine begrenzte Zeilenzahl haben, schließlich lässt sich die konkrete Zahl auch in diversen Tutorials und Forenbeiträgen einfach nachlesen.

Am Ende seines Kraftakts zieht Hobbs ein ernüchterndes Fazit: „Ich bin müde, ich bin hungrig und meine Hände tun mir weh, was sehr traurig ist […] Das war die Excel Challenge. Bloß nicht nachmachen."