Was wäre, wenn …?

"Was wäre, wenn ...?" – 10 Fragen an Kelvyn Colt

Was wäre, wenn du dein Idol dissen müsstest? Wenn du herausfinden würdest, dass du längst Vater bist? Wenn du einen Tag mit Jay-Z verbringen könntest?
1.10.18
Alexander Pawlowski

Was wäre, wenn du letzte Nacht doch wie eigentlich geplant um zwei Uhr nach Hause gegangen wärst? Was wäre, wenn du damals mit 12 Jahren doch angefangen hättest, Gitarre zu spielen? Was wäre, wenn du mit 18 doch nicht mit deiner Jugendliebe Schluss gemacht hättest? Ach, was soll das Gefrage, im Nachhinein kann man nix mehr verändern. Aber trotzdem denken wir immer wieder mal über die großen "Was wäre, wenn …?"-Fragen des Lebens nach.

Anzeige

Diese Fragen lassen uns vielleicht nostalgisch oder auch philosophisch werden. Nebenbei liefern die "Was wäre, wenn …?"-Fragen aber auch massig Stoff für spaßige Gespräche über verpasste Möglichkeiten und komische, schon halb vergessene Erinnerungen.

In dieser Ausgabe unserer neuen Interview-Reihe haben wir Kelvin Colt 10 Mal die "Was wäre, wenn …?"-Frage gestellt.


Noisey Video: "Doku: 'Noisey Birmingham' – Unser neuer Film über den Aufstieg des Baum Rap"


Seit wir im März 2016 Kelvyn Colt zu einem seiner ersten Interviews überhaupt baten, ist einiges passiert. Ein Deal bei Four Music, zahlreiche Auftritte auf Festivals, Marken, die sich um den London-Berlin-Hybriden reißen und nicht zuletzt eine eigene Tour im November. Aber was wäre gewesen, wenn wir dieses Interview damals nicht geführt hätten?

Vermutlich wäre alles genauso gekommen, denn Kelvyns Talent und Fleiß sind unübersehbar. So trafen wir ihn nach seinem ersten von zwei Auftritten auf dem Reeperbahn Festival, um ihn 10 andere "Was wäre, wenn …?"-Fragen zu stellen, die ein bisschen schwieriger (und spannender) zu beantworten waren.

NOISEY: Was wäre, wenn du nur noch auf Deutsch Musik machen könntest?
Kelvyn Colt: Ich glaube, dann würde ich ein Alter Ego annehmen und damit Musik weitermachen. Vielleicht habe ich sogar ein paar neuere Songs, auf denen ich wieder ein bisschen auf Deutsch rappe, wer weiß? Aber natürlich würde ich lieber auf Englisch Musik machen können. Ich habe ja auch Fans außerhalb von Deutschland. Das wäre nicht fair für die.

Was wäre, wenn du einen Tag mit Jay-Z verbringen könntest?
Jigga? Woah, ich bin überfordert. Ich würde ihm vermutlich 1000 Fragen stellen. Wie sie das damals mit Roc-a-Fella aufgebaut haben. Wie er es schafft, über so viele Jahre hinweg relevant zu bleiben und Einfluss auf die Kultur zu haben? Wie man es schafft, so lange eine Karriere aufrecht zu erhalten?

Anzeige

Außerdem macht er auch viel für seine Community. Darüber würde ich ihn auch ausfragen. Und ich glaube, ich würde ihn überreden, mal nach Nigeria zu kommen. Und ihn natürlich in meine Städte mitnehmen, damit er meine Jungs und Mädels kennenlernt!

Was wäre, wenn eine böse Hexe deine Seele in ein Kleidungsstück sperren würde, welches wäre es?
[überlegt angestrengt] Ich glaube, ich wäre Militärausrüstung, eine Camouflage-Hose oder eine Tech-Jacke, die aber nicht im Militär-Kontext getragen werden würde. Military Gear is vielseitig einsetzbar und robust. Oder der klassische Lieblingshoodie. Unisex, den jeder tragen kann. Und Mädels rocken ihn ohne etwas drunter [lacht].

Was wäre, wenn du mit deinem jetzigen Wissen nochmal 18 wärst?
Würde ich alles nochmal genauso machen. Das Einzige, was ich vielleicht ändern würde, wäre Leuten nicht direkt immer 100 Prozent meines Vertrauens und meiner Liebe zu schenken. Ein bisschen ruhiger mit den jungen Pferden, #sadboyvibes.

Was wäre, wenn du nur noch eines deiner Tattoos behalten dürftest?
Uh, der ist schwer. Ich habe zwar nur drei, aber die bedeuten mir alle viel. Ich glaube, im Moment würde ich die drei schwarzen Herzen auf meinem rechten Arm behalten. Sie sind der fleischgewordene Bund mit meinen Fans. Ich glaube, das hat damals mit "Bury me alive" angefangen und jetzt ist es irgendwie zu unserem Zeichen geworden, unserem Symbol.

1538399971130-kelvyn-Colt-Tattoo

Was wäre, wenn du herausfinden würdest, dass du schon längst Vater bist?
Dann würde ich meinem 18-jährigen Ich sagen "Strap up!" [lacht]. Damn. Ich denke, ich würde einfach versuchen, ab jetzt ein guter Vater zu sein und Verantwortung zu übernehmen. Meine Mom hatte in meinem Alter ein vierjähriges Kind. Wenn sie das hingekriegt hat, müsste ich das auch, Ende der Geschichte.

Was wäre, wenn du dein Idol dissen müsstest?
Oh man, das wär so traurig. Aber es wäre ein Akt der Liebe, wenn ich die Person dissen müsste, weil ich die Gabe ja schließlich von ihr bekommen habe. Sie hat mich inspiriert. Aber wer wäre das – ich habe so viele Idole. Kid Cudi, Eminem, Tupac … Cudi kann man auf keinen Fall dissen. Das ist das Tolle daran, sich selbst verletzlich zu zeigen. Wenn man real und verletzlich ist, gibt es nichts, was man an dir dissen kann.

Anzeige

Was wäre, wenn du einen Sinn aufgeben müsstest?
Ich hätte beinahe Geruchssinn gesagt, weil viele Menschen und Orte sehr schlimm stinken. Aber Geruch ist eine der stärksten Erinnerungen, die man hat. Man erkennt immer den Geruch der ersten großen Liebe, deiner Mutter, Essen … Wow, welchen Sinn würde ich aufgeben?

Ich glaube, ich würde den Geschmackssinn aufgeben und das will was heißen, weil ich liebe Essen! Ich fresse den ganzen Tag. Immerhin könnte ich dann mehr essen! Auch Dinge, die ich nicht mag, wie Bananen zum Beispiel. Ich hasse Bananen. Und wenigstens könnte ich noch am Essen riechen.

Was wäre, wenn du in einem Film leben müsstest?
Wahrscheinlich würde ich in Star Wars leben. Als Jabba the Hutte und den ganzen Tag essen [lacht]. Jedis sind ein bisschen lame.

Was wäre, wenn es tatsächlich einen Gott gäbe und du stehst vor den Himmelspforten und musst dich vor ihr verantworten?
Ich finde es gut, dass du "ihr" gesagt hast, denn wahrscheinlich ist Gott eine schwarze Frau. Ich wüsste gar nicht, ob ich so viel zu verantworten hätte, denn ich versuche immer, aus guten Motiven heraus zu handeln und wenn ich das mal versäumen sollte, sehe ich das meistens ziemlich schnell ein und entschuldige mich. Also würde ich vermutlich ein langes Gespräch mit ihr führen, warum hier gewisse Leute tun dürfen, was sie tun, AfD, Trump und Konsorten. Die typischen philosophischen Fragen: Warum kriegen gute Leute Krebs und andere werden 100 Jahre alt? Ich würde einfach verstehen wollen.

Anzeige

**

Kelvyn geht auf "Mind of Colt"-Tour. Ein Stop Köln ist bereits ausverkauft, also sichert euch noch schnell Tickets für die folgende Dates:

11. November Wien, Grelle Forelle
12. November München, Orangehouse
15. November Zürich, Exil
16. November Frankfurt, Zoom
18. November Berlin, Kantine Berghain
20. November Köln, Veredle Club
21. November Hamburg, Häkken

Mehr zum Thema:

Folge Noisey auf Facebook, Instagram und Snapchat.