Sehr wichtige Internetvideos

Der 'Fortnite'-Song "Skybase" klingt genau so, wie es das Videospiel verdient hat

"Durchgehend Gänsehaut wegen dem Cringe" – YouTuber Standart Skill hat ein Musikvideo rausgehauen, das nicht an irritierenden Szenen spart.
16.10.18

"Fortnite ist eine Bewegung", rappt Standart Skill in der ersten Strophe seines Songs "Skybase". Kurz wollen wir dem Bildschirm ein lautes "Nein!?" entgegen schreien, vermuten dann aber einfach, dass der YouTuber mit "Bewegung" lediglich einen guten Reim auf "Begegnung" brauchte und lehnen uns wieder entspannt zurück. Es geht ja nur um ein Videospiel – und gutgemeinten Rap auf einen klimmbimmigen Piano-Pop-Beat.

Anzeige

Also genießen wir lieber das Spektakel, was wir da bei YouTube gefunden haben. Die Handlung des Videos und Songs ist schnell zusammengefasst: Standart Skill findet das Shooter-Survival-Game Fortnite richtig geil, seine Mitschüler auch. Am Ende gibt es eine Wasserpistolen-Schlacht, alle sind glücklich.

Was dabei irritiert: Der YouTuber sieht aus wie Mitte 20 und rappt darüber, dass ihn seine Mutter wegen Hausaufgaben nervt. Seine Mitschüler scheinen dabei um die 13 Jahre alt zu sein, selbst die Lehrer wirken jünger als der dauerlächelnde Standart Skill. Schon klar, dass er sich als der coole große Bruder inszenieren will, aber muss der unbedingt so oft sitzengeblieben sein, dass er jetzt in derselben Klasse sitzt?

Außerdem tanzen hinter ihm und der Gast-Sängerin Ayanda nur Jungs herum – Mädchen können wohl nichts mit der ganzen Fortnite-Euphorie an ihrer Schule anfangen.

Zwischen "Cringe" und "Ohrwurm"

Über 3,4 Millionen Klicks in nur drei Tagen sind mehr als beachtlich für ein Musikvideo, das eine heitere Liebeserklärung an das derzeit wohl beliebteste Videospiel der Welt ist. Die Entwickler Epic Games verkündeten im Juni, dass über 125 Millionen Menschen den Battle-Royal-Modus von Fortnite spielen. Sogar Drake ist Fan vom bunten Massenballern.

Bisher hat Standart Skill seinen 1,8 Millionen Abonnenten Let's-Play-Content geliefert. Früher sehr viel GTA V, dann eben Fortnite. Auf die Vorschaubilder seiner Videos pappt er Fotos von sich selbst, wie er theatralisch erschrocken oder ungläubig guckt. Er hat davon drei bis vier Varianten, die er munter durchwechselt. YouTube-Business eben.

Auf Instagram zeigt Standart Skill eine komplett andere Seite von sich. Würde man ihn nicht von YouTube kennen, würde man meinen, das 233.000-Abonennten starke Profil sei das eines eher inaktiven Fitness-Influencers. Viele Bilder seines durchtrainierten Oberkörpers, aber sonst nicht viel los in den Posts. So sehen Gamer also 2018 aus.

In den YouTube-Kommentaren und den zahlreichen Reaction-Videos wird natürlich der Fremdscham-Faktor des Videos hervorgehoben. So schreibt ein User: "Durchgehend Gänsehaut wegen dem Cringe ." Andererseits ist das Video derart harmlos und auf "gute Laune, weil Fortnite einfach das Beste im Leben ist" getrimmt, dass wir auch die positiv lobenden Kommentare wie "Der Song hat einen sehr starken Ohrwurm-Charakter" verstehen können. Geht hier ja immer noch nur um ein Videospiel.

**

Mehr zum Thema:

Folge Noisey auf Facebook, Instagram und Snapchat.