Anzeige
esportes de verão

Was sich Eintracht-Fans einfallen lassen, um ein Finalticket zu ergattern

Hunderttausende wollten beim Pokalfinale zwischen Dortmund und Frankfurt dabei sein – nur 60.000 Tickets gingen in den Verkauf. Fans tricksen nun: Sie bewarben sich bei Catering-Firmen, spielen Babysitter oder suchen nach Verkleidungen.

von Benedikt Niessen
27 Mai 2017, 8:00am

Foto: imago

"Ich habe als Dauerkarteninhaber zum Glück ein Ticket bekommen, doch viele meiner Kumpels sind leer ausgegangen", erzählt Eintracht-Fan Mirko, der in Berlin lebt. Marius – ebenfalls Wahlberliner – hat auch Glück gehabt und im Losverfahren ein Ticket für das Pokalfinale gegen Dortmund ergattert. Bei seinem Vater war das komplizierter: "Der Kumpel meines Vaters will unbedingt auch wieder mit dem Sonderzug nach dem Spiel zurückfahren und hat meinem Vater zwei Tickets geboten, wenn der dafür dessen zwei Kinder nach dem Spiel mit dem Auto nach Frankfurt zurückfährt", erzählt Marius. "Mein Vater hat natürlich zugesagt."

76.233 Zuschauer werden am Samstag das Pokalfinale im Berliner Olympiastadion verfolgen. Damit überhaupt so viele Fans von Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt den Kampf um den Pokal live mitverfolgen können, wurde sogar eine Zusatztribüne im Bereich des Marathontors errichtet. Vielen BVB- und SGE-Fans half das wenig, sie stehen ohne Ticket da.

Mit welchen Tricks die Eintracht-Fans noch versuchen ins Stadion zu kommen, könnt ihr hier auf VICE Sports lesen.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.