Anzeige
Exklusive videopremiere

Das neue Video von Die Achse zu "Angry German" ist ein einziger Adrenalinrausch

Leute in Skimasken klettern in Hongkong auf abartig hohe Wolkenkratzer und hacken eine Videoleinwand. Beim neuen Video von Die Achse dachten wir sehr oft: "Oh Shit!"

von Noisey Staff
27 April 2018, 10:30am

Foto: Screenshot via YouTube aus dem Video "Die Achse – Angry German (feat. Suspect)" von Die Achse

"Polizisten laufen vorbei, bemerken nichts oder wollen nichts bemerken, Skimasken wechseln den Besitzer, wer gerade noch vermummt war, hält jetzt bereits die Kamera" – So beschrieb unser Autor seine Erlebnisse mit Die Achse in Hong Kong. Dort begleitete er den Videodreh für das neue Video zu "Angry German" aka fünf Tage lang ungefilterten Wahnsinn voll organisiertem Chaos, Rooftopping und Filmrissen. Wir rechneten also schon damit, Leuten zusehen zu müssen, die auf abartig hohe Wolkenkratzer klettern und bei uns schon vom bloßen Zusehen für Gleichgewichtsstörungen sorgen würden.

Trotzdem entwich uns angesichts der tatsächlichen Aufnahmen immerzu ein ungläubiges "Oh Shit". Ein Typ klettert ohne Sicherung auf einen Kran, der wiederum auf einem Hochhaus steht. Oh Shit. Ein Typ steht an der Kante eines Wolkenkratzers und lehnt sich zum Runtergucken lässig nach vorne. Oh Shit. Die hacken eine riesige Leinwand, um das Logo von Die Achse zum Teil der Skyline Hong Kongs zu machen. OH. SHIT.

Dazu bolzt ein aggressiv den Puls nach oben treibender Beat aus den Boxen. Während Leute in Skimasken Türen aufreißen, über Absperrungen springen und durch die Stadt eilen, scheint der Track der Producer Bazzazian und Farhot und vor allem auch Gast-Rapper Suspect sie dabei anzuschreien, immer weitere Grenzen zu überschreiten. Adrenalin wird ins Blut geschüttet, sodass wir jetzt verdammt Bock haben, mit "Angry German" auf den Ohren rauszugehen. Joggen oder so. Klettern fällt wegen Höhenangst leider flach.

Ihr wollt mehr von Die Achse hören? Dann solltet ihr ihnen auf Facebook und Instagram folgen.

Die 'Angry German' EP bekommt ihr HIER.

**

Lest hier alles zum Trip nach Hong Kong und den Dreharbeiten:

Folge Noisey auf Facebook, Instagram und Snapchat.