Grime

Sylabil Spill zeigt mit seinem neuen Video zu "Griff" wie guter Grime auf Deutsch geht

Der Rapper braucht nur ein Mic, einen genialen Beat und seine Stimme, um dieses Grime-Feuerwerk abzufeiern.
19.1.18

Allein in der Booth (beziehungsweise in einem Radiostudio), voll fokussiert und mit Energie für zehn – so sieht man Sylabil Spill in seinem neuen Video zu "Griff". Und was der Gute da aus den Boxen ballert, hat man so in Deutschland noch nicht gehört. Die Kombination aus perfekt auf den Takt gereimten Versen und diesem unfassbar krassen Beat von Nobodys Face (u.a. Haus- und Hofproduzent von Marteria / Marsimoto), lässt uns ziemlich geflasht zurück. Das ist Grime. Auf Deutsch. In richtig gut. Halleluja!

Anzeige

Klar, komplett neu ist die Idee nicht, das Genre aus Großbritannien nach Deutschland zu holen und in hier gängigen Sound zu übersetzen. Doch auch wenn wir beispielsweise Amewu auf seinem Album "Entwicklungshilfe" von 2009 mit Grime-Songs wie "Wasauchimmer" doll respektiert haben, ist das hier schon etwas ganz anderes.

Im Oktober und November legte Sylabil Spill mit folgenden zwei Videos den Grundstein für seinen neuen Film und die damit verbundene EP Auf Grime. In "Nicht mein Ding" zerflexte er den legendären "Shutdown"-Beat von Skepta.

Auf "Zu viel" machte er unmissverständlich klar, dass er eigentlich "zu groß für dein Rap" ist.

Eine gute Einstimmung auf das, was "Griff" stilistisch und textlich fortsetzt. Und das hier ist wie gesagt nur der Auftakt. Denn am 16. Februar erscheint Sylabil Spills sechs Songs starke EP Auf Grime, inklusive der Singles "Zu viel" und "Griff". Vorbestellen könnt ihr sie hier. Wenn das Level so hoch bleibt wie bisher, wird Sylabil Spills aktueller Sound einiges verändern.

Dem Guten könnt ihr übrigens auch auf diesen Plattformen folgen.
Und uns hier: Facebook, Instagram und Snapchat.