Wienwoche, KW 28 – Diversität im Booking, Mavi Phoenix und Wandl

Das Beste der Woche verpackt in Zahlen und Worte. Und ein bisschen Humor, weil wir witzig sind.
13.7.17
Header: VICE Media

Guten Morgen, es ist wieder Zeit für Madness. Um die Faltenproduktion im Gesicht mit maximaler Effektivität voranzutreiben, sollest du unbedingt wieder feiern gehen. Viel feiern. Sich später vielleicht mal teures Botox unter die Augen und in die Lippen spritzen zu lassen, soll sich ja auch irgendwie auszahlen. Also sind hier wie immer die Events, die dir helfen, mit Mitte 30 eventuell schon eher wie 40 auszusehen.

Donnerstag, 13.07.

Tagestipp: Impulstanzen ist erwünscht und wo, wenn nicht beim ImPulsTanz. Mavi Phoenix eröffnet das Tanzfestival und das sollte man supporten af.

Und sonst so: Schlechte Wortspiele über Katheten lass ich bleiben, weil ich schon immer eine Null in Mathe war. Kathexis hört sich da definitiv besser an und die Musik, die sie machen auch. Ein bisschen Abstand von BumBum-Musik kann man sich im Venster99 verschaffen.

Freitag, 14.07.2017

Tagestipp: Im Au beim Yppenplatz macht man sich heute Gedanken darüber, wie man mehr Diversität im Booking schaffen kann. Eröffnet wird der Abend mit einer Diskussion und ab 22:00 Uhr wird es Live Acts und DJ-Sets geben. Wichtiges Thema, wunderbares LineUp.

Und sonst so: Für alle, die immer schon mal auf einer Gästeliste stehen wollten, eine einfache Zusage reicht aus. Das Sass sorgt einfach dafür, dass sich jeder mal besonders fühlen kann. Die U4-Geher, die sich die immer gleichen 2000er Songs mittwochs im U4 geben, bekommen Tapetenwechsel. Heißt, 2000er Songs. Wer nicht nur saufen, sondern auch noch seinen Luxusbody trainieren will, kann heute ins VIE i PEE Basketball spielen kommen. Das refomierte Goodmans macht after und das bei freiem Eintritt, inzwischen kommt man sogar wieder rein, das sollte man sich mal anschauen. Und das Tarab Festival nicht vergessen, Kinder! Außerdem: Enrico Sangiuliano beehrt uns Proletarier mit seinem gottgleichen Sound. Wahrscheinlich einer der besten Drumcode-Artists, die über die Erde wandern. Die Forelle wird danach nicht mehr die gleiche sein und alle, die an diesem Abend in ihr waren, auch nicht.

Samstag, 15.07.2017

Tagestipp: Oh, Berghain du Perle meiner Seele. Danke, dass du unserer Stadt hin und wieder mal eines deiner Ausnahmetalente leihst. Natürlich in der Forelle.

Und sonst so: In der Sauna gibt es wieder Luft und Liebe auf drei Floors: Und zwar mit Mat Joe und Mandraks. Das Glashaus hostet GLITZER & TRASH und sie verlosen noch 2x2 Tickets. Push your local(lize) scene! Im Sass. 3-Stunden-Set – und geht schon. Unter dem Namen "die tun ja eh nix" touren Morange durch die Weltgeschichte und sie stoppen auch in Wien. Persönlich wichtigen Wert liefert die Band dadurch, dass sie einen soliden Reim auf Orange bildet. Das junge Label Sub Audio feiert seinen ersten Geburtstag im Fluc. Wer auf UK Sounds steht, sollte sich dort schütteln.

Sonntag, 16.07.2017

Tagestipp: Im WUK kann man mit anderen Leuten Fußballschauen.

Und sonst so: Wien be Wien.

Montag, 17.07.2017

Tagestipp: Ab jetzt kann man ja sowieso immer im Vestibül beim Burgtheater schwitzen gehen. Heute gibt's mit The Clonious und Wandl zwei besonders nette Herren. Handtuch nicht vergessen.

Und sonst so: Es ist Montag, geh einfach schlafen.

Dienstag, 18.07.2017

Tagestipp: Ab Indiekiste ist überhaupt nicht sexuell gemeint, ihr Schlawiner*innen, eher musikalisch, obwohl Musik manchmal schon sehr sexuell werden/machen kann. Und das dann auch noch in der Arena. Walk Off The Earth könnt ihr euch dort anschauen.

Und sonst so: Zitronentee mit Ingwer.


VICE-Video: Vielleicht gibt's ja auch ein paar illegale Raves am Wochenende


**

Folgt Noisey bei Facebook , Instagram und Twitter .