FYI.

This story is over 5 years old.

News

Clinton hält Trump frauenverachtende Kommentare vor, Trump setzt noch ein paar drauf

"Sie war die schlechteste Miss Universe, die wir jemals hatten. Sie war unmöglich. Sie hat extrem viel zugenommen, und das war ein echtes Problem."
28.9.16

Am Montag fand die erste TV-Debatte der beiden US-Präsidentschaftskandidaten Hillary Clinton und Donald Trump statt. Die Demokratin Clinton packte diese Gelegenheit beim Schopf, um in der letzten Viertelstunde die Zuschauer an die vielen schrecklichen Dinge zu erinnern, die Republikaner Trump schon zu und über Frauen gesagt hat. Das Beispiel, das sie (aus den unzähligen Zitaten) auswählte, handelte von Alicia Machado, einer Venezolanerin, die 1996 die Wahl zur Miss Universe gewann.

"Er nannte diese Frau 'Miss Piggy.' Dann nannte er sie 'Miss Hausdienst', weil sie Latina ist", sagte Clinton. "Donald, sie hat einen Namen. Ihr Name ist Alicia Machado, und sie ist inzwischen US-Bürgerin, und du kannst darauf wetten, dass sie diesen November wählen gehen wird."

Zwar bemühte sich Trump sofort, diese Vorwürfe abzustreiten, doch in einem Interview mit Fox & Friends am Dienstagmorgen hatte er keine Schwierigkeiten, sich an Machado und seine Meinung über sie zu erinnern. "Ich kenne diese Person. Diese Person war eine Miss-Universe-Person", sagte der republikanische Kandidat. "Und sie war die schlechteste, die wir jemals hatten. Die schlechteste, mit Abstand die schlechteste. Sie war unmöglich. Sie hat extrem viel zugenommen, und das war ein echtes Problem. Wir hatten ein richtiges Problem. Nicht nur damit, auch mit ihrer Einstellung."

Es ist noch immer unklar, ob Trump tatsächlich Alicia Machados Namen kennt, aber ein Video, das Clintons Kampagne nach der Debatte postete, zeigt Trump, wie er Journalisten gegenüber genauso abwertende Sachen über die Miss-Universe-Siegerin sagt. Machado hat eigenen Angaben zufolge im Laufe ihres Lebens mit Essstörungen gekämpft. "Sie wog vielleicht 53 Kilo, und dann ging sie hoch auf 70 oder 80", sagte Trump. "Sie ist also definitiv jemand, der gerne isst."

Laut neuesten Umfragen gehören Trump aktuell 44,5 Prozent der Stimmen.