FYI.

This story is over 5 years old.

Die längste Wahl der Welt

Mit diesem Generator könnt ihr VdB und Hofer neue Wahlslogans andichten

"Gönn dir" und "Was ist das für 1 Life?" sind eben viel bessere Leitsätze als "Mehr denn je" und Klestil-Kopien.
24.8.16

— Rudi Riot (@Rudi_Riot)24. August 2016

Beide Präsidentschaftskandidaten haben innerhalb der letzten Tage ihre Plakat-Sujets für die Stichwahl-Wiederholung am 2. Oktober präsentiert. Van der Bellen setzt auf "Vernunft" und Rot-Weiß-Rot, Hofer entscheidet sich für "Sicherheit" und klaut bei Thomas Klestil in den 1990ern. Viel nichtssagender könnten die Slogans eigentlich kaum sein—und genau deshalb kann man die jetzt auch aufbessern. Mithilfe von Generatoren.

Anzeige

Hinter dem VdB-Plakatgenerator und der kurz danach veröffentlichten Hofer-Variante steckt der Blogger Onatcer: "Auf Twitter bauen sich ja ständig alle Leute irgendwelche Plakate", sagt er. "Der @davsow hat dann mal die Texte raus gephotoshoppt und das war dann genug Ansporn, um einen Generator dafür zu machen."

Der Spaß kann natürlich in beide Richtungen losgehen—einen Plan für die Situation, wenn die Wählerschaften die Generatoren für diffamierende Entwürfe instrumentalisieren, gibt es aber nicht: "Ich vertraue einfach drauf, dass die VdB-Wähler*innen die kreativeren sind", sagt der Blogger.

Bellen.
Van der Bellen. — Gregor (@Der_Gregor)23. August 2016

Bei der VdB-Variante gibt's außerdem ein kleines Extra. Habt ihr euch auch schon mal gefragt, wie es wohl ausgesehen hätte, wenn Alexander Van der Bellen im "Bad Blood"-Video von Taylor Swift mitgespielt hätte? Ja? Die Antwort: Ziemlich badass. Eines der verfügbaren Sujets im VdB-Generator ist nämlich ein "Walking away from explosions"-Entwurf. Die Idee dazu kommt von Twitter-User @Der_Gregor.

— Mari (@fearhundert)24. August 2016

— Stefan Hechl (@StefanHechl)24. August 2016

öhm…— Gregor (@Der_Gregor)24. August 2016

No Gabalier-Country. — Rudi Fußi (@rudifussi)24. August 2016

Hart. Echt hart. — Rudi Fußi (@rudifussi)24. August 2016

Es wär eigentlich so einfach. — Ingrid Gogl (@eskarina)24. August 2016

Der Zahntechniker ist informiert. — Bakri Hallak (@bakhall)24. August 2016

Franz auf Twitter: @FranzLicht