Anzeige
Dieser Artikel ist vor mehr als fünf Jahren erschienen.
VICE News

Der unheilige Krieg im Irak: Die PKK verteidigt neue Grenzen

Wir haben PKK-Kämpfer begleitet, die kurdische Dörfer vor dem Islamischen Staat verteidigen.

von VICE Staff
02 September 2014, 8:30am

Nachdem der Islamische Staat große Teile des Irak und Syriens erobert hat, strebt er nun danach, die jahrhundertealte Aufteilung der Region zu zerstören und neue Grenzen zu ziehen.

Die multikulturell besiedelte Stadt Kirkuk im Nordirak wurde Mitte Juni, also in den ersten Tagen des Vormarsches des Islamischen Staates, von Kurden besetzt. VICE News hat außerhalb der Stadt Mitglieder der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) aus der Türkei, dem Iran und dem Nordirak interviewt. Diese beschützen die neu gebildeten Grenzen der kurdischen Dörfer vor den Kämpfern des Islamischen Staates, die nur wenige hundert Meter entfernt ihre Lager aufgeschlagen haben.

VICE News hat PKK-Kämpfer begleitet, die kurdische Dörfer vor dem Islamischen Staat verteidigen. Mehr Informationen zum Islamischen Staat findet ihr in unserer Doku Der Islamische Staat. Hier findet ihr alle weiteren Teile unserer Serie Der Unheilige Krieg im Irak