Sex

Hangover-News, 17. Mai 2016

Im Iran werden gerade Mädchen wegen Instagram-Bildern festgenommen, in Hessen reißen Unbekannte Hühnern die Köpfe ab und auf Mallorca liefern sich deutsche Touristen mit Straßenhändlern eine Massenprügelei.
17 Mai 2016, 9:00am
Screenshot: Instagram | Nukeputri80

Herrad von Landsberg - Hortus Deliciarum | Pfingsten und die Aussendung des Heiligen Geistes auf die Apostel

Pfingsten, das ist so ein Tag, an dem keiner noch so wirklich weiß, wofür er eigentlich steht. Macht aber nichts, denn es ist ja ein Feiertag. Während in Lignano 17 österreichische Jugendliche wegen Alkoholvergiftung behandelt werden mussten, konnte der Rest der Alpen hoffentlich auf die diversesten Arten am Exzess vorbeischrammen, denn es war verlängertes Wochenende und damit ganz viel Zeit für Chillen. Was für 1 Life.

Ein Fahrgast in der S-Bahn hat sich an gebrauchten Spritzen verletzt

Foto: Landespolizeidirektion Wien, via ORF.at

Wie ORF.at berichtete, kam es gleich zu Beginn des Wochenendes zu einem ziemlich unschönen Vorfall für eine 21-jährige Frau, die sich in Wien auf einen S-Bahn-Sitz niederlassen wollte: Sie setzte sich auf eine gebrauchte Kanüle und verletzte sich dabei. Der Zug wurde sofort eingezogen, jetzt wird eine Videoauswertung gefordert. In Medienberichten ist aufgrund der Anordnung von einer "Spritzen-Falle" die Rede. Insgesamt stellte die Polizei, die in der Angelegenheit um Hinweise bittet, sechs benutzte und blutverschmierte Spritzen sicher.

Janni und Olli debütieren kritisch auf Spotify

Bild: Spotify

Nach dem viel kritisierten Wechsel vom Radio zu Spotify sind Jan Böhmermann und Olli Schulz wieder im Sonntagsplausch-Podcast zu hören—Sanft & Sorgfältig heißt jetzt Fest & Flauschig. Der Inhalt ist der gleiche, doch zum ersten Mal sprach Böhmermann neben allwöchentlicher rundumschlagender Medienschelte, alkoholhaltigem Gebäck für die eigenen Kinder und den Top 5 der Imbissbuden-Gerichte offen über den privaten Druck, der ihm die Erdogan-Klage eingebracht hatte. "Die Luft wird dann doch ein kleines bisschen dünn, wenn Abends die Polizei bei dir an der Tür klingelt und sagt: 'Wir müssen Sie mal kurz rausholen, weil wir um Ihre Sicherheit besorgt sind'", so Böhmermann.

Auf die Kritik, dass er wohl austeilen, aber nicht einstecken könne, erwiderte er: "Ich bin doch nicht auf Augenhöhe mit der mächtigsten Frau Europas oder Welt und auch nicht mit einem Staatspräsidenten." Der Comedian und Entertainer bezeichnet sich selbst vielmehr als "der kleine Junge auf der Straße, der oben die Leute mit Steinen beschmeißt". Schulz kritisierte in der Sendung die Öffentlich-Rechtlichen und ihre "langweiligen" Radio-Formate. "Eigentlich ist das Radio doch ein tolles Medium, aber wenn dort 80 Prozent gesichtslose Arschlöcher arbeiten, bin ich genervt", sagt Schulz in der Sendung und freut sich über die neue Freiheit, die den beiden durch den Wechsel zu Spotify nun möglich gemacht wurde.

Cannes dreht acht Minuten lang durch—Toni Erdmann

Schauspielerin Sandra Hüller mit einer Figur aus dem Film | Foto: imago | Future Image

In Cannes hat Deutscher Film in den letzten Jahren keine große Rolle mehr gespielt. Doch mit Toni Erdmann hat Regisseurin Maren Ade (Alle Anderen) einen Spielfilm vorgestellt, der schon zu Beginn des Festivals für Furore gesorgt hat: Denn acht Minuten Standing Ovations und Szenenapplaus bei der Weltpremiere hat selbst die Palmenstadt Cannes lange nicht mehr in dieser Intensität erlebt. Was die Komödie ausmacht? Eine Vater-Tochter-Geschichte, deren Figuren im Generationenkonflikt die Welt des Gegenübers nicht verstehen und so ständig aneinander scheitern. Während die Tochter (Sandra Hüller) unsere Generation verkörpert, deren Work-Life-Balance durch ständiges Online-Sein und einem 24/7-Job aus den Fugen geraten ist, versucht ihr Vater (Peter Simonischek), ihr Leben als Abkömmling der Nachkriegsgeneration mit plumpen Scherzen auszuloten.

Das Magazin Screen International, das das Festivalgeschehen in Cannes täglich abbildet, hat dem Film die bisherige Bestbewertung in der Geschichte des Blattes verpasst: Neun von zwölf internationalen Kritikern vergaben vier von vier Punkten, die restlichen vergaben jeweils drei Punkte, das ist bisheriger Total-Rekord. Die goldene Palme, die höchste Auszeichnung in Cannes, könnte in diesem Jahr an diese deutsche Produktion gehen.

(Un)Verschleiert auf Instagram—Was sind unislamische Fotos?

Wurden nicht verhaftet: Drei Mädchen | Screenshot: Instagram | Nukeputri80

Im Iran sind Facebook, Twitter und YouTube von der Regierung aus geblockt—Instagram hingegen kann im ganzen Land erreicht und benutzt werden. Einige hochgeladene Fotos sind am Montag acht Models zum Verhängnis geworden, das Problem: Sie zeigten sich auf den Bildern unverschleiert, was im Iran im Generellen seit der iranischen Revolution illegal ist. Denn seit 1979 müssen alle Frauen in der Öffentlichkeit verschleiert sein—Modemagazine zum Beispiel gibt es im ganzen Land nicht.

Der Vorsitzende des Gerichts für Cyberkriminalität, Dschawad Babaje, sagte im Staatsfernsehen, dass die Festgenommenen sich der "Verbreitung unmoralischer Inhalte und einer antiislamischen Kultur" schuldig gemacht hätten. Die Polizei und der Geheimdienst gegen Cyberkriminalität in Teheran haben zudem laut der BBC momentan 170 Personen unter Beobachtung, die sich ohne Schleier auf Instagram zeigen oder in enger Verbindung mit schleierlosen Mädchen stehen—unter den Personen befinden sich auch Mitarbeiter aus Agenturen sowie Fotografen. Weitere Eingriffe gegen weitere Verdächtige sollen in den kommenden Tagen folgen.

Unbekannte reißen 40 Hühnern die Köpfe ab

Foto: Flickr | Martin Abeggeln | CC BY-SA 2.0

Idioten gibt es überall. Ganz besonders große, gut entwickelte Exemplare haben sich am Wochenende im deutschen Hessen gezeigt. In der Nacht von Samstag auf Sonntag brachen Unbekannte in einen Hühnerstall in Seligenstadt ein und rissen 40 Hühnern mit bloßer Hand die Köpfe vom gefiederten Rumpf, dabei sollen sie zum Teil Haut und Sehnen über die Köpfe gezogen haben. Weitere Hühner sollen getreten und dadurch anschließend von Besitzer und Bauer Michael Lüft notgeschlachtet worden sein. Lüft gab an, auch ab und zu ein Huhn zu töten, dies allerdings artgerecht zu tun. **"**Zwischen Schlachten und Schlächten liegt ein deutlicher Unterschied", so der betroffene Landwirt. Die Polizei hat bislang noch keine Informationen über die Täter und sich auch bisher noch kein Tatmotiv zusammenreimen können.

Los Urabeños verlieren acht Tonnen Kokain

Wie lang ist wohl eine Line aus acht Tonnen Kokain? | Foto: Flickr | Valerie Everett | CC BY-SA 2.0

Die Asservatenkammern dieser Welt sind gut behütet. Dort werden Waffen, Drogen und Diebesgüter aufbewahrt, die von der Polizei bei Razzien und Durchsuchungen beschlagnahmt wurden. Die Kammern im Norden von Kolumbien haben seit dem Wochenende ein handfestes Platzproblem, was wahrscheinlich auch vielen aus der deutschen High Society und Ausgehszene eine Träne ins Auge drücken könnte: Bei einer Razzia in Medellín wurden acht Tonnen Kokain sichergestellt, der größte Drogenfund in der Geschichte Kolumbiens. Die Besitzer gehören zur Gruppierung der Los Urabeños, dem mächtigsten und größten Verbrechersyndikat des Landes, das auch im bewaffneten Konflikt in Kolumbien teilnimmt, der das Land seit über 50 Jahren in ständigen Aufruhr bringt. Ihr Hauptgeschäft, der Drogenhandel, hat nun Einbußen im geschätzten Wert von 240 Millionen Dollar. Kolumbien ist einer der größten Kokainproduzenten der Welt.