FYI.

This story is over 5 years old.

Durch die Jahre mit Justin Timberlake

Justin begleitet uns seit einer gefühlten Ewigkeit. Wir lassen seine eleganten und weniger eleganten Outfits Revue passieren.
5.6.14

Wenn du deine Karriere mit ein paar anderen Jungs startest, indem du stehend singst—oder lässig auf einem Stuhl hockst, bevor du beim Wendepunkt des Songs in die Höhe schnellst—sind deine Chancen ziemlich gering, eines Tages zu einem glaubwürdigen und respektierten Musiker heranzureifen. Man macht endlos Witze über dich, du bist mehr als suspekt und dein fragwürdig „trendiges" Bühnenoutfit und in Igel-Form gegeelte Haarspitzen, die du dir in deinen Anfängerjahren verhängnissvollerweiße als „in" einreden hast lassen, erschweren es dir zusätzlich einen Neuanfang zu machen. Aber ich liebe es, dass wir in einer Welt leben, in der sich Künstler fast so sehr verändern können, dass du es kaum glauben kannst, dass der *NSYNC-Justin die gleiche Person ist, die du heute kennst. Aber der großartige Mann, der die History of Rap mit Jimmy Fallon performt, ist der gleiche Junge, der bei TRL mit Schweißband und einer Nylon-Jacke aufgetreten ist. Wir würden dem smoothen Justin von heute keinen Gefallen tun, wenn wir nicht jede seiner Phasen feiern würden. Das ist nunmal Justin, und wenn wir das schon machen, dann müssen wir bis zu den frühen Anfängen zurück gehen. Also lass uns mit Star Search von 1993 beginnen, wo der der 11-jährige Justin Randall mit einem riesigen Cowboyhut auf die Bühne marschiert ist. Ich werde von diesem Shirt noch Jahre schwärmen.

Lest den vollständigen Artikel auf Noisey.