Liebe

Fotos: Wenn deine Eltern beide an Krebs sterben werden

Nancy Borowick hat ihre Mutter und ihren Vater mit der Kamera bis in den Tod begleitet. So entstanden berührende Bilder vom Leben und der Liebe.
Rebecca Kamm
2.27.19
Emotionen

Menschen erzählen von den ungewöhnlichen Dingen, die sie zum Weinen bringen

"Spocks Beerdigung in 'Star Trek II: Der Zorn des Khan'. Jedes verdammte Mal."
Rebecca Kamm
1.31.18
Studie

Vergewaltigungsopfer können sich nicht "einfach wehren"

Für die Schockstarre, in die viele Menschen während eines Übergriffs verfallen, gibt es sogar einen eigenen Begriff: tonische Immobilität.
Rebecca Kamm
6.14.17
Gesundheit

Wie es sich anfühlt, unter Sprechangst zu leiden

Selektiver Mutismus ist eine weitestgehend unbekannte Angststörung, die die meisten Menschen im Laufe ihrer Kindheit überwinden. Doch für erwachsene Betroffene bleibt Sprechen auch danach noch die furchteinflößendste Erfahrung, die sie sich vorstellen...
Rebecca Kamm
2.10.17
Broadly

Wenn Tagträume zu einer psychischen Krankheit werden

In unseren Träumen sind wir immer ein bisschen glücklicher, erfolgreicher und schöner. Manche Menschen weigern sich allerdings, diese Traumwelt wieder zu verlassen – mit schwerwiegenden Folgen.
Rebecca Kamm
2.3.17
Beruf

Warum Ärztinnen und Krankenschwestern häufiger Selbstmord begehen

Frauen in medizinischen Berufen leiden im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung deutlich häufiger unter psychischen Problemen. Die Gründe hierfür sind ernüchternd und machen deutlich, dass Sexismus am Arbeitsplatz nach wie vor ein schwerwiegendes Problem...
Rebecca Kamm
12.14.16
LGBTQ

Schwule Männer haben im Beruf noch immer das Gefühl, sich verstellen zu müssen

Eine neue Studie hat festgestellt, dass viele schwule Männer ihr Aussehen und ihr Verhalten im Beruf an stereotype männliche Geschlechterrollen anpassen, weil sie Angst vor negativen Konsequenzen haben.
Rebecca Kamm
10.21.16
kindheit

Garfield oder Darth Vader – Menschen erzählen von ihrem fiktionalen Schwarm

So gut wie jeder von uns hatte schon mal einen fiktionalen Schwarm, der uns—bewusst oder unbewusst—auch bis heute noch begleitet. Wir haben Menschen gefragt, wer ihr fiktionaler Schwarm war und was sie an ihm besonders anziehend fanden.
Rebecca Kamm
10.12.16
Mutterschaft

Was wir unseren Müttern schon immer sagen wollten – und uns nie getraut haben

Mutter-Tochter-Beziehungen gestalten sich oft sehr schwierig und auch mit der Kommunikation ist es immer so eine Sache. Wir haben Frauen gefragt, was sie ihren Müttern gerne mal sagen würden, wenn sie nur wüssten wie.
Rebecca Kamm
9.21.16