dea

Anzeige
  • Drogenhändler schmuggeln Kokain gerne in Kürbissen

    Anfang der Woche wurden fast 175 kg Kokain am Hafen von Philadelphia entdeckt, die in Kürbissen versteckt waren.

  • Die US-Polizei flippt wegen Flakka-„Zombies“ aus

    In den USA warnen Behörden vor einer neuen, schnell abhängig machenden Droge namens Flakka, bei der Konsumenten 30 Tage lang ausflippen sollen. Forscher warnen dagegen, es seien die Behörden selbst, die ausflippen.

  • Hangover-News

    Russland droht Dänemark mit einem Atomschlag, in Aachen verkleiden sich Schüler als Terrorristen und werden von der Polizei fast erschossen und die DEA findet über 5 Tonnen Kokain.

  • So fühlt es sich an, einen Freund wegen Heroinhandels einzubuchten

    Wir haben uns mit einem Ex-Undercover-Ermittler unterhalten, der sich zwei Jahre lang das Vertrauen eines afghanischen Opiumkönigs erarbeitete–und ihn dann hinter Gitter gebracht hat.

  • Mark McCloud hat 30.000 LSD-Blotter zu Hause

    Er sammelt, rahmt und katalogisiert sie in seinem Haus—weil er sich „für kleine, schön gearbeitete Dinge“ interessiert. Und weil er LSD sehr, sehr gerne hat.

  • Was für widerliches Zeug wirklich in Kokain steckt

    Zutaten wie Haarspray, eine Prise Zement oder ein Entwurmungsmedikament für Tiere können beim Konsumenten eine chemische Form von AIDS hervorrufen.