Jahrgang 6 Ausgabe 1

  • Johnny Ryans Seite

    Diesen Monat schickt uns Johnny auf eine Safari mitten in das Herz der Finsternis, wo uns Hirntumore und regenbogenfarbene Arschlöcher erwarten.

  • Gebrochene Herzen, gebrochene Schwänze

    Penisse sind weniger widerstandsfähig, als man vielleicht denkt, vor allem wenn sie in Löcher gesteckt werden, in die sie eigentlich nicht rein gehören.

  • Open for Business

    Wir haben der „Mega-Moschee" am Ground Zero einen Besuch abgestattet.

  • Christus A-Go-Go

    Jeden Sonntag strömen 2.000 Gläubige in diesen alten Industriebau.

  • Wie geschmiert

    In Italien, einem Land am Rande des Bankrotts, ist es geradezu lächerlich, auf welch einfachem Weg man sich eine lebenslange Diät für parlamentarische Tätigkeit sichern kann.

  • Wie die Türkei fast ihr Internet verlor

    Die türkische Regulationsbehörde für Informationstechnik und Kommunikation will Wörter wie „Atem", „Geschichte" und „heiratsfähig" aus dem Internet verbannen.

Anzeige
  • Die Moral Compass Issue ist da!

    Ihr könnt euch das neue Heft am Freitag beim Issue Release Bahö abholen und darauf mit uns anstoßen.

  • Zu schön, zu jung, zu intelligent

    Karl-Heinz Grasser hat zwar viele aufgeregt - der Protest hat sich allerdings in ein paar Leitartikeln und einem halblustigen Twitter-Filme Gag erschöpft

  • Freie Fahrt für alle!

    Die Jugend in Brasilien lässt sich für einen kostenfreien Personennahverkehr auf der Straße niederknüppeln.

  • Baumstümpfe lügen nicht

    Papua-Neuguinea erlebt derzeit den wahrscheinlich dreistesten illegalen Landraub seit seiner Kolonialzeit. Ausländische Unternehmen wollen jeden Baum im Land fällen

  • Lass dir keine Hakenkreuze ins Gesicht tätowieren

    Die Entfernung eines Hakenkreuzes auf der Stirn kostet 36.000 Euro und 24 schmerzhafte Sitzungen.

  • Avenue der Diktatoren

    Ein paar der schlimmsten Despoten Afrikas und des Nahen Ostens haben sich im Pariser 16. Arrondissment eingerichtet.