Jahrgang 9 Ausgabe 7

    • 8.24.13

      The Collectors

      Krankenkassen sind auch nicht das, was sie mal waren. Du musst ordentlich zahlen, wenn du gesund bleiben willst. Und schlecht behandelt wirst du sowieso.

    • 8.23.13

      Candy mit Messern

      Noa Jones Geschichte handelt von zwei alten Freundinnen, die einen Nachmittag auf dem möglicherweise bizarrsten Trip ihres Lebens verbringen.

    • 8.22.13

      Schreibende Bitches in der Geschichte

      Falls du weiblich bist, und schon immer mal ein Buch oder eine Kurzgeschichte schreiben wolltest, nimm dir an diesen wichtigen Vertreterinnen der modernen Literatur ein Beispiel.

    • 8.21.13

      Eine Geistergeschichte

      In dieser Kurzgeschichte schreibt Amie Barrowdale über interkulturelle Missverständnisse und schwarze Geister.

    • 8.20.13

      Die Stute

      Mary Gaitskill ist eine der größten lebenden amerikanischen Schriftstellerinnen. Sie schreibt für uns über missverständlichen Rassismus und den Versuch nach vielen Fehlern, endlich alles richtig zu machen.

    • 8.20.13

      Mutterliebe: Eine Fashion-Kurzgeschichte von Sila Sönmez

      Sila verachtet das Perfekte. Ihre Fotostrecke zeigt eine Vater-Tochter-Beziehung mit Fleisch, Eiern, religiösen Symbolen, Kacken und Sex. Die Bilder sollen Fragen aufwerfen, auf die ungern Antworten gegeben werden.

  • Anzeige
    • 8.19.13

      Jailbait

      Dieser Auszug ist aus dem noch unveröffentlichten Roman „Home“ von Zelly Martin. Es handelt von einem jungen Mädchen, die einen älteren Typen abschleppen will. Die Autorin selbst ist auch erst 18.

    • 8.19.13

      Doktors Spielchen

      Vea Kaiser kommt aus Wien und hasst Leute, die ihre Werke raubkopieren. Sie schreibt exklusiv für uns über gefallene Medizinstudenten.

    • 8.15.13

      Werwolf

      Anna Noyes erzählt die Geschichte von Claire, deren Familie glaubt, dass ihr Cousin Paul sie als Kind missbraucht hat, und eigentlich war es der Gärtner.

    • 8.13.13

      Lydia Lunch in deinem Schlafzimmer

      Nicht, dass wir uns falsch verstehen, wir lieben unsere Mütter. Aber wenn wir uns eine andere aussuchen könnten, Lydia Lunch wäre unsere erste Wahl. Wir sprachen mit Lydia über die Bedeutung von Literatur für ihr Leben.

    • 8.12.13

      Wir müssen weg

      Elfriede Jelinek schreibt in ihrer Kurzgeschichte, „Wir müssen weg“, darüber, wie sie Tote wieder zum Leben erweckt. Aber Sprechen und Handeln können die Toten nur durch Elfriede Jelinek selber.

    • 8.9.13

      Liebesrezepte aus dem Kamasutra

      Der 2.000 Jahre alte Hindu-Text enthält einige Liebesrezepte, die sich für Frauen (und Männer) jedes Zeitalters als hilfreich erweisen könnten. Hier einige Beispiele.

0102