schau mich nicht so an

  • Der deutsche Film, der weibliche Sexualität neu definiert

    ‚Schau mich nicht so an‘ war Filmförderungsanstalten zu „weiblich, zu sexuell, zu radikal“. Wir haben mit Regisseurin Uisenma Borchu über weibliche Selbstbestimmung und die Probleme der Branche gesprochen.

Anzeige