Anzeige
Dieser Artikel ist vor mehr als fünf Jahren erschienen.
Stuff

Wir haben GOLD gewonnen

Wir haben bei den Lead Awards GOLD für das LEADMAGAZIN DES JAHRES, für unsere Syrien-Ausgabe und eine Bildstrecke gewonnen.

von VICE Staff
16 September 2013, 7:36am

Eigentlich soll man sich ja nicht selber loben und das wissen wir. Aber wenn einem nunmal etwas Besonderes passiert, und man zufälligerweise eine Onlineplatform besitzt, dann wäre es einfach dumm und/oder pseudo-bescheiden, gar nichts zu sagen. Also: Wir haben am Freitag Abend bei den Lead Awards Folgendes gewonnen. Und mit "Wir" meinen wir unsere Deutschen Kollegen, da es in Österreich und der Schweiz so etwas wie einen Lead Award leider nicht gibt.

Gold für das LEADMAGAZIN DES JAHRES und ebenfalls Gold für unsere Syrien-Ausgabe. Außerdem hat die Bildstrecke Bedu von Jim Mangan als Mood- und Modefotografie (Ausgabe Nummer 8) auch Gold gewonnen, und Blank von Andreas Gefeller (Ausgabe Nummer 7) hat in der Kategorie Architektur- und Still-Life-Fotografie Silber bekommen. 

Wie renommiert und besonders die Lead Awards in der Medienwelt sind, müssen wir hier nicht erklären. Die Jury hat unzählige Zeitschriften und Onlineangebote durchforstet—uns gefunden, nominiert, und schließlich prämiert. Am Freitagabend haben der Herausgeber von VICE Deutschland Benjamin Ruth, DE Chefredakteur Tom Littlewood und DE Managing Editor Barbara Dabrowska den Preis in Hamburg abgeholt. 

Ein großes Dankeschön an Andreas Gefeller, Jim Mangan und alle Mitarbeiter, die uns geholfen haben, so erfolgreich zu werden. 


DE Chefredakteur Tom Littlewood, Fotograf Jim Mangan, DE Herausgeber Benjamin Ruth und DE Managing Editor Barbara Dabrowska

Hier findet ihr die prämierten Beiträge online:

Beitrag des Jahres - Gold: Vice Nr. 10, „The Syria Issue“

Mood- und Modefotografie des Jahres - Gold: Jim Mangan, Bedu, VICE Nr. 8 

Architektur- und Still-Life-Fotografie des Jahres - Silber: Andreas Gefeller, Blank, VICE Nr. 7

Tagged:
blank
Vice Blog
JIM MANGAN
Tom Littlewood
Barbara Dabrowska
Andreas Gefeller
Lead Awards
Benjamin Ruth
Bedu