Anzeige
Sex

Offene Beziehungen sind sexuell gesehen weniger befriedigend als Monogamie

Dafür sind monogame Paar nicht unbedingt glücklicher. Und am schlechtesten geht es in europäischen Betten übrigens den Polen, egal in welcher Beziehung.

von VICE Staff
12 Juni 2017, 10:50am

Foto: Pixabay

Offene Beziehungen können dabei helfen, mit Fernbeziehungen klarzukommen oder sich mit Eifersuchtsgefühlen auseinanderzusetzen. Laut einer neuen Studie läuft es dafür im Bett oftmals nicht so gut.

Quartz zufolge hat ein Berliner Forschungsteam rund 11.000 Menschen aus der ganzen EU zu ihrem Alltag im Bett befragt. Das Ergebnis: Monogame Pärchen und Ehepaare sind mit ihrem Sexleben bedeutend zufriedener als die Studienteilnehmer in offenen oder polyamorösen Beziehungen.

Die im Mai veröffentlichten Ergebnisse zeigen, dass 82 Prozent der Befragten in monogamen Beziehungen mit ihrem Sexleben zufrieden sind. Damit schlagen sie alle anderen Konstellationen: Rund 80 Prozent der Ehepaare gaben das Gleiche an, bei den Menschen in offenen oder polyamorösen Verhältnissen waren es aber nur 71 Prozent.


Auch bei VICE: Hinter den Kulissen von Londons hedonistischer, polyamoröser Einhorn-Bewegu ng


Im Hinblick auf Singles gehen die Zahlen sogar noch weiter zurück. Nur 48 Prozent der Leute, die sich in keiner Beziehung befinden und auch keine wollen, finden ihr Sexleben in Ordnung. Und bei den Singles, die auf Partnersuche sind, waren es sogar nur 40 Prozent.

Für eine glückliche und erfüllende Beziehung ist Sex jedoch nicht immer der springende Punkt. Laut einer Studie, die vergangenen Monat in Perspectives on Psychological Science veröffentlicht wurde, sind Menschen in offenen oder polyamorösen Beziehungen im Allgemeinen weniger eifersüchtig und vertrauen ihren Partnern in größerem Maße als ihre monogamen Pendants.

Im Zuge ihrer Studie fanden die Berliner Forscher außerdem heraus, dass man den besten Sex zwischen 25 und 30 hat – egal in welchem Beziehungstyp man sich auch befindet. Das gilt sowohl für Männer als auch für Frauen. Ach ja, Spanier haben den befriedigendsten Geschlechtsverkehr, während nur 23 Prozent der befragten Polen angaben, "sehr zufrieden" mit ihrem Sexleben zu sein.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.