Anzeige
Reisen

Wie eine griechische Gemeinde mit ihrem toten Bischof durch die Straßen zieht

Das passiert, wenn das Konzept von 'Immer Ärger mit Bernie' auf die orthodoxe Kirche trifft.

von VICE Staff
27 Oktober 2016, 7:00am

RIP Thavmakos Kallinikos, der vergangenen Dienstag im stolzen Alter von 91 Jahren das Zeitliche segnete. Normalerweise läuft es nach einem Todesfall ja immer recht ähnlich ab: Trauer, Tränen und ein Anzug tragender Typ, der die Leiche für den passenden Sarg abmisst. In Teilen Griechenlands ticken die Uhren jedoch etwas anders.

Schaut euch einfach mal folgende Bilder an:

Alle Fotos: bereitgestellt von ec-goc.gr

Das ist die Gemeinde der griechischen Stadt Lamia. Dort scheint der Film Immer Ärger mit Bernie sehr beliebt zu sein, denn die trauernden Bürger haben ihren verstorbenen Bischof erstmal in dessen Gewand gepackt, dann auf einen Thron gesetzt und schließlich im Zuge einer Parade durch die Straßen getragen. So ist es in der "Kirche der echten orthodoxen Christen von Griechenland" üblich und man richtet sich nach den Riten, die die alten Bischöfe vor Thavmakos eingeführt hatten.

Im Rest des südeuropäischen Landes ist ein solches Vorgehen nicht die Norm und deswegen gab es in den letzten Tagen auch eine Flut an Memes rund um den toten Bischof. Die Kirche der echten orthodoxen Christen von Griechenland gehört zur Altkalendarier-Bewegung und folgt damit dem julianischen Kalender, der unserem gregorianischen Kalender 13 Tage hinterherläuft. Ich weiß jetzt nicht, wie man deswegen darauf kommt, einen toten Bischof in voller Montur auf einem Thron durch die Stadt zu tragen und ihn anschließend stehend zu vergraben, aber jede Religion hat eben so ihre Ticks, oder? Das ist doch auch die Würze des Lebens in einer so vielfältigen Gesellschaft.