Anzeige
Sex

„High There“ ist das Tinder für Kiffer

Du hast Schwierigkeiten, einen Partner zu finden, der deine Leidenschaft für Gras teilt? „High There" kann helfen.

von VICE Staff
12 Februar 2015, 12:30pm

„High There" ist die erste Dating-App speziell für Kiffer. Sie funktioniert nach dem gleichen Wisch-Prinzip wie das Original—nur dass man eben weiß, dass alle User in der App auch gerne kiffen.

Warum Kiffer eine spezielle App brauchen, hat der Gründer Todd Mitchem in einem Interview erklärt: „Ich habe es gehasst, über andere Seiten oder Apps zu daten, weil das Date immer gleich vorbei war, wenn die Sprache auf meinen Cannabis-Konsum kam." Um diese Problem gleich von Anfang an aus dem Weg zu räumen, hat er „High There" erschaffen.

Die App geht aber auch auf die Besonderheiten ihrer Nutzer ein: Im Profil kann man zum Beispiel angeben, ob man am liebsten im Freien raucht oder einen Vaporizer benutzt.

Screenshot: High There

Außerdem muss der Nutzer angeben, wie sein „Energie-Level" nach dem Kiffen ist und auf was er in dem Moment Lust hat: Rausgehen, Zuhause bleiben oder Chatten. Was genau passiert, wenn zwei Kiffer von der App gematcht werden und dann aber beide „Zuhause bleiben" wählen, haben die Entwickler noch nicht erklärt. Vielleicht kann man in dem Fall die Chat-Funktion nutzen, um sich zumindest gegenseitig in Echtzeit zu erzählen, was man vom Fernsehprogramm hält.

Bis jetzt ist die App nur für Android verfügbar, und auch nur für User, die in einem US-Bundesstaat leben, in dem Cannabis legal ist. Im Grunde spricht aber nichts dagegen, das Konzept auch global auszuweiten. Kiffer und Liebessuchende gibt es schließlich überall.

Tagged:
Tinder
Cannabis
Dating
Because I Got High
Stuff
Kiffer
High There
Todd Mitchem