Anzeige
News

Brexit erklärt in 10 Tweets

"Der nächste James Bond wird zwei Stunden in der Passkontrolle am Flughafen De Gaulle verbringen."

von VICE Staff
24 Juni 2016, 6:36am

1. Die Briten haben sich entschieden: 51,9 Prozent stimmten für den Austritt aus der EU.

2. Das Dumme: Es waren größtenteils die Alten, die raus wollen, die Jungen sind fürs Bleiben. Und jetzt ratet mal, wer mit dieser Entscheidung länger leben muss.

3. Die Börse war not amused. Das Pfund sackte am Freitagmorgen auf unter 1,33 US-Dollar ab—der tiefste Wert seit 1985.

4. Auch David Cameron hatte einen Kackmorgen. Er kündigte seinen Rücktritt an.

5. Dafür hatten Rechtspopulisten überall auf der Welt gute Laune. Marion Le Pen freut sich und will die "Demokratie" jetzt auch nach Frankreich importieren.


6. Die große Frage jetzt: Wird es eine Kettenreaktion geben? Wollen noch mehr Länder aus der EU?

7. Und so geht es jetzt weiter:

8. Wer eine Reise nach England gebucht hat: Erstmal keine Panik. Nach dem Vertrag von Lissabon gilt eine Kündigungsfrist von zwei Jahren. Danach könnte es schwierig werden mit der Reisefreiheit:

9. Und was passiert eigentlich mit den Briten, die in der EU leben?

10. Falls die anderen neun Tweets nicht aussagekräftig genug waren, hier nochmal die Zusammenfassung.

Tagged:
Twitter
eu
Brexit
Politik
Nachrichten
Grenzen
cameron
Vice Blog
Großbritanien
Austritt
Reisefreiheit