Männer erzählen, was sie an sich selbst schön finden

Nett sein fängt bei sich selbst an – und ist ein erster Schritt zu einem weniger toxischen Männlichkeitsbild. Also haben wir Männer gebeten, zur Abwechslung mal nicht Frauen, sondern sich selbst zu bewerten.

|
31 Juli 2018, 7:00am

Alle Fotos von VICE Media

Body Positivity war und ist in erster Linie ein Thema, das weiblich besetzt ist und auch so kommuniziert wird. Das merkt man einerseits daran, dass die zugehörigen Google-Suchergebnisse fast ausschließlich glücklich wirkende Frauen in Unterwäsche zeigen, andererseits aber auch daran, dass der Begriff immer wieder dann aufkommt, wenn mal wieder jedes Fitnessstudio der Welt mit der vermeintlichen Erforderlichkeit einer "Bikini-Figur" wirbt.

Jetzt ist die bloße Existenz der Body-Positivity-Bewegung natürlich großartig – und nicht zuletzt auch notwendig. Dass Cellulite und Dehnungsstreifen genauso zum weiblichen Körper gehören wie Nippel, scheint langsam (sehr langsam), aber dennoch sicher in die Köpfe der Menschen einzusickern.

Trotzdem: Die "Real Beauty"-Kampagne von Dove, die in der Debatte über natürliche Frauenkörper vielleicht ein Mini-Meilenstein war, ist inzwischen schon über 10 Jahre her – und spätestens seitdem der gegenwärtige Fitness-Hype im Schoß von Instagram immer weiter gedeiht, beginnt der gesellschaftliche Druck, einem gewissen Schönheitsideal zu entsprechen, auch auf Männer überzuschwappen. Und auch wenn ihnen der Selbsthass (noch) nicht in die Wiege gelegt wird, ist jetzt vielleicht der richtige Zeitpunkt, um junge Männer daran zu erinnern, dass sie kein wertloses Stück Scheiße sind, wenn sie nicht aussehen wie Thor. Also haben wir einige von zu Selbstliebe befragt – und bewogen.

Louis, 22


VICE: Was findest du schön an dir?
Louis: Auf meinen Körper bezogen? Oder mehr so spirituell?

Auf deinen Körper bezogen.
Das ist schwierig. Ich weiß nicht. Vielleicht meine Augen. Darüber hab ich noch nie nachgedacht.

Wieso?
Puh. Das soll jetzt nicht nach Gender-Bias klingen, aber wahrscheinlich ist es in unserer Gesellschaft einfacher, über Äußerlichkeiten nicht nachzudenken, wenn man ein Mann ist.

Bastien, 26

VICE: Was findest du schön an dir selbst?
Bastien: Ich glaub, groß zu sein ist ganz nett. Und generell mein Körperbau – diese Dinge. Aber ich glaube, es ist wichtiger, einen Eindruck zu machen und Ausstrahlung zu haben. Das ist wichtiger als Aussehen.

Findest du, dass Männer sich auf andere Art über ihr Äußerliches Gedanken machen als Frauen?
Ich glaube, Männer legen allgemein weniger Wert auf ihr Äußerliches, also ja.

Wieso?
Das ist wahrscheinlich so eine Gender-Sache. Frauen haben sicher mehr Druck, um so auszusehen, wie sie aussehen. Männer stehen da unter weniger Druck. Aber er steigt, oder? Als Mann musst du ja heutzutage auch einen heißen Körper haben.

Phillipp, 30

VICE: Was findest du schön an dir selbst?
Phillipp: Eigentlich alles.

Irgendwas, das du besonders gut findest?
Meine grauen Haare finde ich super. Die sind, finde ich, gut verteilt.

Hast du schon mal darüber nachgedacht, was schön an dir ist?
Meine Freunde sagen mir öfter, was sie schön an mir finden. Von daher war das jetzt nichts Neues.

Paddy, 18

VICE: Was findest du schön an dir?
Paddy: Wahrscheinlich meine Größe. Ich bin gerne groß.

Wie groß bist du?
1,88 Meter.


Auch auf VICE: Caryn Franklin über Körperbilder und Schönheit


Felix, 25

VICE: Was findest du schön an dir?
Felix: Meine Haare mag ich.

Findest du dich hübsch?
Ich finde mich selbst hübsch, ja.

Thomas, 24

VICE: Was findest du an dir schön?
Thomas: Hm. Meine Haare.

Die sind wirklich sehr schön. Aber ist das ein Thema für dich, deine Schönheit?
Für mich ist das absolut relevant, ja.

Immanuel, 26

VICE: Was findest du an dir selbst schön?
Immanuel: Gute Frage. Ich würde sagen... meine Länge.

Meinst du … deine Größe?
Ja, meine Größe. Und vielleicht meine Augen – mir wurde schon des Öfteren gesagt, dass ich vertrauenswürdige Augen habe. Also dachte ich irgendwann, ja – meine Augen sind wirklich wunderschön!

Also hast du schon mal darüber nachgedacht, ob schön bist?
Ja! Manchmal schaust du halt in den Spiegel und denkst dir: Das sieht nicht schön aus! Aber manchmal denkst du dir: Gut siehst du aus, Bro. Und oft ist man müde, aber dann sagt man zu sich selbst: Du musst gesund und fit sein. Und wenn du fit bist, dann siehst du auch gut aus.

Louis, 19

VICE: Was findest du schön an dir?
Louis: Äh. Dieser Teil – also, das Untere meines Gesichts? Ich weiß nicht, wie man das nennt.

Deine Kieferpartie?
Ja, genau.

Folgt VICE auf Facebook, Instagram, Twitter und Snapchat.