Rassismus

Der KKK verteilt jetzt "Kool Kids' Club"-Flyer mit Katzenstreu

Klingt komisch, ist es aber gar nicht.

von River Donaghey
21 Juni 2017, 11:19am

Foto via Fulton County Sheriff's Department auf Facebook

Der Ku-Klux-Klan hat im US-Bundesstaat New York Flyer an die Einwohner des kleinen Orts Northville verteilt. Dazu gab es eine Gratisportion Katzenstreu, wie das Fulton County Sheriff's Department in einem mittlerweile gelöschten Facebook-Post mitteilte.

Die Behörde postete am Samstag auf Facebook Fotos von Plastikbeuteln mit Katzenstreu und Werbematerial. Die Flyer liegen gefaltet in den Beuteln und bezeichnen die rassistische, antisemitische Organisation als den "Kool Kids' Klub". Die Verfasser sprechen sich Lokalmedien zufolge gegen einen angeblichen "kulturellen Genozid an Weißen" aus und werben für eine bevorstehende Klan-Veranstaltung im mehr als 800 Kilometer entfernten Charlottesville, Virginia.

"In letzter Zeit haben Personen, die sich als Mitglieder des KKK bezeichnen, über Nacht in Northville kleine Beutel mit Informationsflyern und Katzenstreu verteilt", schreibt das Sheriff's Department. "Dieses ist NICHT schädlich und kann entsorgt werden."


Auch bei VICE: Die Black Women's Defense League kämpft mit Waffen gegen Rassismus und Frauenfeindlichkeit


Das Sheriff's Department fordert die Einwohner dazu auf, bei der Suche nach den Verantwortlichen zu helfen. Das Katzenstreu sei außerdem vermutlich kein Geschenk, um Sympathiepunkte zu gewinnen. "Sie werfen die Beutel in Vorgärten, also gehen wir davon aus, dass das Katzenstreu nur zum Beschweren dient", schrieb ein Beamter in dem Facebook-Post. "Sie hätten mir wenigstens genug Streu für mein Katzenklo dalassen können."

Ähnliche KKK-Flyer sind dieses Wochenende auch in anderen Teilen der USA aufgetaucht. In Houston, Texas, zielten mit Steinen beschwerte Flyer auf Homosexuelle und Paare unterschiedlicher Hautfarbe ab. Flyer mit dem Aufruf "Wake up Whitey!" wurden am 16. Juni in Alabama gefunden, wie AL.com berichtet.

Die KKK-Veranstaltung, die auf den Flyern in Northville beworben wird, soll am 8. Juli in Charlottesville in Virginia stattfinden. Der Versammlungsort soll in der Nähe der Denkmals für den Südstaatengeneral Robert E. Lee sein. Laut Washington Post haben Klan-Mitglieder in Virginia Anfang diesen Monats die nötigen Genehmigungen eingeholt. Übrigens ist der Klan auch in Deutschland aktiv.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.