News

Die Demo gegen den Burschenbund-Ball in Linz

Der Ball der Burschenschafter in Linz ist eine jährliche Tradition—genauso wie die Kundgebung und Demonstration dagegen mit hunderten Teilnehmern.

von Florian Voggeneder
13 Jänner 2015, 1:37pm

Alle Bilder von Florian Voggeneder

Zu einer Kundgebung gegen den jährlich stattfindenden Burschenbundball haben sich am Samstag den 10.1.2015 über 700 Menschen am Linzer Hauptbahnhof versammelt. Wie auch beim WKR-Ball in Wien, wird auch schon seit Jahren gegen den Ball der Burschenschafter in Linz demonstriert.

Nach den Ansprachen und einer Erinnerung an das polizeiliche Vermummungsverbot setzte sich der Zug in Richtung Innenstadt in Bewegung. Die Organisatoren gaben an, dass sich insgesamt über 2.200 friedliche Demonstranten eingefunden haben.

Da um den Veranstaltungsort im kaufmännischen Vereinshaus ein großräumiges Platzverbot mit Hamburger Reitern abgesperrt wurde, zog die Demonstration zum Hessenplatz, wo sie um circa 19:30 beendet wurde. Danach dürften sich laut Angaben der Polizei ungefähr 200 Personen in Blockadetrupps aufgeteilt haben und wieder in das inzwischen unversperrte Platzverbot eingedrungen sein.

Gegen 20:30 hatte die Einsatzeinheit LENTOS die Eingänge zum Gebäude wieder gesichert, auf Youtube-Videos ist zu sehen, dass einige Personen fixiert wurden.

Mehr Fotos von Florian Voggeneder gibt es hier.