Anzeige
Sex

Pornostars verraten ihre besten Sex-Hacks

Wie rasiert man sich, ohne Pickel im Intimbereich zu bekommen? Was sollte man vor Analsex nicht essen? Micaela Schäfer, Aische Pervers und andere erzählen ihre Berufsgeheimnisse.

von Lisa Ludwig und Rebecca Baden
16 Oktober 2018, 9:54am

Life-Hack-Videos haben lebensunfähige Menschen gelehrt, aus den Hälsen ausgedienter Plastikflaschen Köfte-Spieße zu pressen und sich mit Wassermelonen voller Wodka graziös und unauffällig zu betrinken. Doch es gibt Lebensbereiche, in die selbst die fleißigsten YouTube-Hobby-Bastelnden eher selten vorstoßen. Unter ihnen: die Welt der Sex-Hacks und funktionstüchtig gemachten Genitalien.

Aber grämt euch nicht! Wir waren bei der Venus, der größten Erotikmesse Deutschlands. Und haben Pornodarsteller und -darstellerinnen gefragt, welche Sex-Hacks sie in ihrem Beruf entwickelt haben.

1539609641657-freddygong_ret
Freddy Gong | Foto: Flora Rüegg

Freddy Gong, 28: "Es ist nicht einfach, zwei oder drei Penisse im Arsch zu haben."

VICE: Du drehst Filme, in denen du mit zwei anderen Männern eine Frau penetrierst. Was musst du dabei beachten?
Freddy Gong: In der Regel will keiner von uns Männern den anderen bei einer Triple-Penetrations-Szene berühren. Manchmal passiert es trotzdem, aber wir versuchen, den Körperkontakt mit den anderen Typen zu minimieren. Dafür gibt es eine Technik: Der Typ, der unten liegt, steckt seinen Penis in das Rektum oder die Vagina und bewegt sich nicht mehr. Der, der oben ist, geht über der Frau in die Hocke. Wir nennen das "Monkey Position". Der, der dazwischen in der Mitte ist, hat die härteste Arbeit. Er muss am stärksten darauf achten, keinen der anderen zu berühren. Das funktioniert am besten, wenn er einen sehr langen Penis hat und sehr hart ist. Aber ich würde nicht empfehlen, das zu Hause nachzumachen. Es ist nicht einfach, zwei oder drei Penisse im Arsch zu haben.

Was empfiehlst du Leuten, die es trotzdem versuchen wollen?
Die Frau sollte ziemlich dünn sein. Je mehr Platz ihr Körper einnimmt, desto schwerer wird es für die Männer. Wenn die Frau auf dem Rücken liegt und von rechts und links ein Mann in ihre Vagina oder ihren Arsch eindringt, ist es bei dünnen Schenkeln einfacher.

Was machst du, wenn du merkst, dass du die Frau nicht zum Orgasmus bringen kannst?
Es geht nicht nur darum, eine Frau hart zu ficken. Manche Frauen wollen geleckt werden. Andere mögen es, wenn ich sie mit der Faust penetriere. Wenn mein Penis eine Frau nicht glücklich macht, muss ich etwas anderes machen.

1539609719300-aischepervers_2018
Aische Pervers | Foto: Flora Rüegg

Aische Pervers, 32: "Seitdem ich das mache, ist meine Mumu pickelfrei."

VICE: Was hast du durch deine Pornokarriere gelernt, was du gerne schon früher gewusst hättest?
Aische Pervers: Wenn ich mir früher den Intimbereich rasiert habe, hatte ich immer Pickelchen. Ich wollte eine Muschi haben, die aussieht wie die in Pornofilmen: schön glatt und ohne Flecken. Das hat aber einfach nicht geklappt. Ich habe Make-up drauf gemacht, was auch kacke aussieht. Wenn du schwitzt, hast du da dann Streifen. Irgendwann bin ich auf die Idee gekommen, dass man die Rasierklinge bevor man sie benutzt, ordentlich in Desinfektionsmittel tunkt. Das lässt man einwirken, dann rasiert man sich – und obwohl es unangenehm ist, sollte man danach nochmal Aftershave verwenden. Seitdem ich das so mache, ist meine Mumu pickelfrei. Ich brauche allerdings noch einen Trick, wie man sich die Rosette rasiert. Mein Hintern ist so groß, dass ich da schwer rankomme.

Gibt es eine perfekte Sex-Frisur?
Was Frisuren angeht, finde ich einen Pferdeschwanz immer ganz geil beim Sex. Da kann der Mann einen beim Doggy an den Haaren ziehen. Dadurch hat man eine andere Körperhaltung und das fühlt sich ganz cool an.

Machst du dir irgendwas Spezielles in die Haare, damit die durch das ständige Stylen und Glätten für Drehs nicht zu trocken werden?
Meine Haare sind von Natur aus sehr glatt, deswegen muss ich die eigentlich nicht oft glätten. Mein Problem ist eher, dass sich das Pink in meinen Spitzen so schnell rauswäscht. Deswegen wasche ich nur mein Deckhaar alle zwei Tage und den Rest der Haare einmal die Woche. Wenn die Haare aber allgemein nicht mehr so schick sind, schmiere ich die einfach komplett mit Kokosnussöl ein, schlafe damit eine Nacht, wasche die erst am nächsten Tag und dann sind sie wieder schick.

1539608745637-josyblack_venus2018
Josy Black | Foto: Flora Rüegg

Josy Black, 26: "Esst auf keinen Fall Haferflocken vor dem Analsex."

VICE: Was hast du durch deinen Job über Sex gelernt?
Josy Black: Viele Praktiken, die ich vorher nicht kannte. Zum Beispiel, wenn du zwei Schwänze in der Fotze hast und einen im Arsch. Ich muss dafür schon ziemlich lange Sex gehabt haben, damit ich gedehnt bin. Als Frau darf man sich in der Stellung kaum bewegen, das machen die Männer.

Wie bereitest du dich darauf vor?
Ich habe Sex, dann werde ich lockerer und habe Lust, Dinge auszuprobieren. Das ist der Tipp, den ich den meisten Frauen gebe, wenn sie Analsex haben wollen: Nach dem ersten Orgasmus ist man viel lockerer und kann sich erst richtig gehen lassen. Das ist das Wichtigste. Und eine Analdusche vorher.

Was sollte man vor dem Analsex nicht essen?
Auf keinen Fall Haferflocken! Diese Dinger rutschen bei der Verdauung durch, und auch mit der Analdusche bleiben immer welche an den Darmwänden kleben. Ausspülen macht da keinen Sinn. Ich wurde vorgewarnt und wollte nicht hören. Bei einem Dreh hatte der Typ dann Haferflocken-Stückchen an seinem Penis hängen, nachdem wir Analsex hatten. Es sah nicht eklig aus, aber mir war das unendlich peinlich. Er fand es aber ganz lustig.

Josy bat uns, ihren Instagram-Account zu verlinken. Hier ist er .

1539614485627-Schnuggi10_ret
Schnuggie91 | Foto: Marc Bühler

Schnuggie91, 26: "Ich trinke ein, zwei Bier, um lockerer zu werden."

VICE: Welche Tipps hast du für besseren Sex?
Schnuggie91: Meiner Meinung nach hilft es immer, ein bisschen betrunken zu sein. Was man dann lernt, ist auf jeden Fall, mehr aus sich herauszukommen und vielleicht auch mal Dinge auszuprobieren, die man sonst nicht machen würde. Wenn einem das gefällt, übernimmt man das vielleicht auch in den Alltag. Ich trinke also gerne ein, zwei Bier. Das reicht mir dann schon.

Was machst du, wenn du das mit dem Lockermachen übertrieben hast und zu betrunken bist?
Ich hatte natürlich schon mal die Situation, dass ich ein bisschen zu viel getrunken habe. Aber dann war es, glaube ich, nur noch geiler.

Wie bekämpfst du deinen Kater am nächsten Morgen?
Auf jeden Fall Elektrolyte! Da gibt es in der Apotheke verschiedene Sorten. Die löst man in Wasser auf. Das sind so ein paar Vitamine, Salze – das hilft ganz gut.

Gibt es noch etwas anderes als Alkohol, was dich in Stimmung bringt?
Grundsätzlich finde ich, dass es für Sex eigentlich nichts Bestimmtes gibt. Man muss einfach nur geil drauf sein und die Stimmung muss passen. Ich habe trotzdem ein Parfüm, was mich selbst geil macht, wenn ich es draufsprühe: Sports von Jil Sander. Es ist schwer zu beschreiben, wonach das riecht. So ein bisschen fruchtig.

1539609145463-venus_2018_sexhacks
Manuel Stallion | Foto: Flora Rüegg

Manuel Stallion, 37: "Wer sagt, er habe immer einen Harten, lügt."

VICE: Was machst du, wenn du Erektionsstörungen hast?
Manuel Stallion: Wenn ich beim Sex meine Erektion verliere, ziehe ich den Penis raus und bitte die Frau, mir einen zu blasen. Es ist ganz normal, dass ein Mann mal Probleme hat, hart zu werden. Aber man muss mit der Frau darüber reden und sie fragen, ob sie ein bisschen nachhelfen kann. Und wenn das nicht klappt, kann man immer noch auf andere Potenzmittel zurückgreifen. Das machen in der Pornobranche viele. Wer sagt, er habe immer einen Harten, lügt.

Es heißt, ohne männlichen Orgasmus sei ein Porno scheiße. Kannst du auf Kommando abspritzen?
Bei Stress kann es vorkommen, dass man den Reiz in der Eichel ein bisschen verliert. Darüber redet keiner, aber wenn man sehr nervös ist, nimmt das Gefühl im Penis ab. Auch da hilft es, sich einen blasen zu lassen. Mit dem Mund kann eine Frau mehr stimulieren als mit der Vagina. Sie kann dann mit ihren Zähnen rumspielen, ihrer Zunge oder einem Zungenpiercing.

Hast du Tipps gegen eine frühe Ejakulation?
Mir passiert das nicht mehr, weil ich durch meinen Job sehr gut trainiert bin. Aber oft kommen Freunde auf mich zu und fragen, was sie machen können, um nicht so schnell zu kommen. Ich sage ihnen immer, dass sie die Schwelle zum Orgasmus unter Kontrolle bringen müssen. Da hilft vor allem Konzentration. Manchen hilft es auch, den Penis kurz rauszuziehen, eine Pause zu machen und durchzuatmen. Das ist Übungssache.

Micaela Schäfer auf der Venus
Micaela Schäfer | Foto: Flora Rüegg

Micaela Schäfer, Erotikmodel, 34: "Ein Chardonnay und dann geht’s ab in der Kiste."

VICE: Was ist dein ultimativer Sex-Hack?
Micaela Schäfer: Ich habe herausgefunden, dass man den besten Sex hat, wenn man sturzbetrunken ist. Früher war ich immer nüchtern, habe mich aber vieles nicht getraut. Ich hatte richtige Hemmungen. Der Kopf war einfach zu präsent und die Brüste zu sehr im Hintergrund. Seitdem ich trinke, kann ich viel besser Rollenspiele spielen. Selbstverständlich darf man sich nicht sonstwie zusaufen, denn man muss ja auch Leistung bringen und man will sich noch am nächsten Tag daran erinnern. Aber schon so viel, dass man sich fallenlassen kann. Bei mir sind es so drei Gläser Weißwein.

Trocken oder lieblich – also, der Wein?
Ich weiß bis heute nicht, was ich gerne für einen Weißwein trinke. Ich nehme einfach immer einen, der so ein bisschen soft ist. Gerne einen Chardonnay. Dann geht’s ab in der Kiste.

Hast du einen Tipp für den Morgen danach?
Das ist tatsächlich der einzige Nachteil bei der Aktion: Der Morgen danach ist furchtbar. Natürlich hat man einen Kater. Aber sowas sollte man in Kauf nehmen für richtig guten Sex. Wenn ich verkatert bin von dem ganzen Gesöff und richtig gutem Sex, greife ich zu normalen Kopfschmerztabletten. Aber ich saufe mich ja auch nicht zu: Man muss wirklich das Mittelmaß finden und das muss jede Frau für sich selbst herausfinden. Der Mann sollte nicht trinken.

Warum?
Einer von beiden muss echt noch nüchtern sein und Leistung bringen. Wenn wir Frauen doch ein bisschen zu viel getrunken haben, machen wir ja den Maikäfer, also muss der Mann Stand bewahren. Geht ja nicht, dass der auch noch zusammenbricht.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.