Anzeige
Bundestagswahl 2017

Wie die Partei Die PARTEI zum größten Widersacher der AfD wurde

Die Satirepartei hat 31 geheime Facebook-Gruppen gekapert und öffentlich gemacht. Statt Heimatliebe gibt es dort nun Hummus-Liebe.

von VICE Staff
04 September 2017, 10:10am

Screenshot aus dem Facebook-Video "Die Machtübernahme" | Shahak Shapira

Schon lange vor dem TV-Duell zwischen Merkel und Schulz haben gestern Tausende AfD-Anhänger in die Röhre geschaut. Sie waren bis dato Mitglieder in einer von 31 geheimen Facebook-Gruppen und ihnen allen erschien dort kurz vor Mittag ein eigenartiges Video. Der "Reichspropagandaleiter" der Partei Die PARTEI Shahak Shapira erklärt darin, die Gruppen stünden "von nun an unter Führung der sehr guten Partei DIE PARTEI". Monatelang hatten Nutzer dort neben AfD-Wahlwerbung auch Merkel-Hetze und antisemitische Verschwörungstheorien verbreitet, jetzt gibt es "Hummus-Liebe" statt "Heimat-Liebe".

Die PARTEI hat die Gruppen übernommen, umbenannt und in Teilen öffentlich gemacht. Die Gruppe der "Frau von Storch - AfD FanCLUB" wurde etwa in "Propagandaminister Shahak Shapira - FanCLUB" umbenannt und im Titelbild der Gruppe "Mein Vaterland" grinste plötzlich Die-PARTEI-"Kançlerkandidat" Serdar Somuncu. Der neue Gruppen-Name: "Warum nicht mal ein Türke?"


Auch bei VICE: Das Anti-Dschihadisten-Trainingscamp


Zusammengerechnet kamen alle 31 Gruppen vor der Übernahme von links auf 180.000 Mitglieder. Da viele Nutzer allerdings Fans in mehreren Gruppen waren, dürfte die Zahl der "Umgeleiteten" deutlich geringer sein. Dennoch steht ein großer Teil der AfD-nahen Facebook-Kommunikation nun unter Kontrolle einer anderen Partei.

"Verstehen Sie? Sie werden von Robotern verarscht!"

Alle Gruppen eint, dass sie von Fake-Profilen administriert und bespielt wurden. Accounts wie "Axel Schönhaupt" und "Susanne Lanowski" hatten dafür mit im Internet gestohlenen Fotos falsche Identitäten vorgetäuscht und dann mutmaßlich mit Computerprogrammen Postings und Links über die 31 Gruppen verteilt. Die PARTEI will die Gruppen bereits vor elf Monaten "infiltriert" haben, und damit einige Zeit bevor der Blog Klaus-Kevin und wie er 1 Welt sieht und später auch die FAZ das Netzwerk aufgedeckt hatten. Letztere ordneten die Admins als Bots ein – genauso wie auch Shahak Shapira. Zahlreiche Nutzer blieben dennoch oder traten weiterhin ein, obwohl selbst die große AfD-Anhänger-Gruppe "AfD Sympathisanten" bereits im Frühjahr vor den Fake-Profilen und ihren Gruppen gewarnt haben will.

Zuletzt waren zwei echte AfD-Mitglieder unter den Administratoren. Über sie wollen sich Shapira und Co. den Zugang erschlichen haben – offensichtlich ebenfalls mit einem Fake-Profil. Einmal mit Admin-Rechten ausgestattet folgte die große Umbenennungsaktion. Anne Teska, einer der beiden ehemaligen Admins, bestätigte auf Facebook bereits die Aktion. Sie sei gehackt worden.

In seinem Bekennervideo kann sich Shahak Shapira nur schwer das Grinsen verkneifen, als er den Mitgliedern die Aktion erklärt: "Verstehen Sie? Sie werden von Robotern verarscht! Wie in der Matrix."

Ein typischer Post aus der ehemals "Antifa - die Wahrheit !" genannten Facebook-Gruppe von AfD-Anhängern

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Twitter.

Tagged:
Facebook
Satire
Politik
afd
bots
Die partei
Shahak Shapira
Satire darf alles
Machtübernahme