Alle Fotos: Ruben Natal-San Miguel

Puerto Ricos Neugeburt nach der Verwüstung durch Hurrikan Maria in Photos

Im September 2017 legte Hurrikan Maria Puerto Rico in Schutt und Asche, viele Menschen starben. Die Zerstörung ist immer noch allgegenwärtig.

|
Jän. 30 2018, 8:50am

Alle Fotos: Ruben Natal-San Miguel

Mit schweren Zeiten kennen sich Puerto Ricaner leider zur Genüge aus. Nach finanziellen Schwierigkeiten, einer Auswanderungswelle, Suchtproblemen (Glücksspiel, Alkohol, Opioide) und einer Vielzahl von Naturkatastrophen steht die karibische Insel vor einer entscheidenden Zeit. Im September 2017 legte Hurrikan Maria Puerto Rico in Schutt und Asche, viele Menschen starben und der finanzielle Schaden wird auf 95 Milliarden US-Dollar geschätzt. Der Wiederaufbau von Puerto Rico wird die Menschen noch lange beschäftigen und verändern. Die Frage ist nur, wie und in welchem Umfang.

Ruben Natal-San Miguel ist Architekt und autodidaktischer Fotograf. Früher lebte er selbst in Puerto Rico, seine Familie wohnt auch heute noch dort. Nach Hurrikan Maria machte sich Natal-San Miguel im Dezember auf, um die Zerstörung mit eigenen Augen zu sehen und zu dokumentieren. Wegen seiner persönlichen Verbindung zu Puerto Rico konzentrierte er sich dabei vor allem auf die Widerstandsfähigkeit der Bewohner. Er plant, den andauernden Wiederaufbau noch bis zum August 2018 fotografisch zu begleiten. Seine Bilder werden den Kontrast zwischen den typisch bunten Häusern der Insel und der immer noch überall zu präsenten Zerstörung mit Sicherheit weiter perfekt einfangen.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Twitter.

Mehr VICE
VICE-Kanäle