Anzeige
Krawalle

Die verstörendsten Videos der Ausschreitungen beim G20-Gipfel

Diese acht Videos zeigen Straßenschlachten, verängstigte Busfahrgäste, einen brennenden IKEA und viele andere kranke Sachen.

von VICE Staff
07 Juli 2017, 9:10pm

Screenshot: YouTube

Eine schwarze Wand aus Menschen überrollt eine leere Straße wie ein Schwarm mutierter Käfer. Zurück bleiben Zerstörung, Brände, Chaos. Gerade tauchen immer neue Bilder von den Straßenschlachten und Randalen rund um den G20-Gipfel in Hamburg auf. Man könnte aus ihnen problemlos den nächsten Low-Budget-Streifen über die Zombieapokalypse zusammenschneiden.

Autonome zünden alles an, was brennbar ist, und treffen dabei nicht nur das von ihnen verhasste Großkapital. Von Mülltonnen über Familienkutschen bis hin zu einem Café zerstören sie offenbar wahllos, woran sie vorbeikommen.

Aber auch die Polizei fällt nicht gerade durch deeskalierendes Verhalten auf und dürfte in diesen Tagen ebenfalls wenig Fans dazugewinnen. Eine einzelne Demonstrantin per dreifacher Pfefferspraydusche von einem Polizeipanzer zu fegen, gehört sicher nicht zu den zehn besten Tipps aus dem PR-Einmaleins für Dummies. Erdoğan würde es liken.

Insgesamt scheinen beide Seiten zur aktuellen Eskalation beizutragen, wie die folgenden Videodokumente der Ausschreitungen zeigen.

Bei der "Welcome To Hell"-Demo liefern sich Polizei und Demonstranten Straßenschlachten

Vermummte ziehen randalierend durch Altona, zerstören ein Café und zünden einen IKEA an

Die Hamburger Elbchaussee sieht aus wie ein Kriegsgebiet ...

… weil Vermummte dort Autos anzündeten

Ein Pizzabote lässt sich trotz Ausschreitungen nicht von der Arbeit abhalten

Eine junge Frau, die auf einem Polizeiwagen steht, wird von zwei Polizisten mit Pfefferspray beschossen

Der Schwarze Block zieht an einem Bus vorbei, zündet dabei Autos und Pyrotechnik an, während die Fahrgäste im Bus Angst haben