Anzeige
Stanic – Die Kolumne

Ich fordere ein Sexverbot für Männer, die kein Kondom verwenden möchten

Manche Männer wehren sich so sehr gegen Kondome, dass man meinen könnte, ihr Penis würde abfallen, wenn sie in Berührung damit kommen.

von Alexandra Stanic
12 September 2019, 11:01am

Foto: imago images | Panthermedia || Bearbeitung: VICE

Feministin, Gastarbeitertochter und VICE-Kolumnistin: Alexandra Stanić schreibt wöchentlich darüber, wie sie Politik, Rassismus und Sexismus erlebt.

"Und, wie war dein Date letzte Nacht?", frage ich meine Freundin Anna. Anna heißt eigentlich anders, aber ich bin nicht so rücksichtslos, dass ich über das Sexleben meiner Freundinnen schreibe, ohne ihre Namen zu anonymisieren. Dann wäre ich fast so rücksichtslos wie Männer, die auf ungeschützten Sex bestehen. "Anfangs ganz gut, aber dann musste ich mit ihm diskutieren, warum ich keinen Sex ohne Kondom haben möchte", antwortet sie. "Danach war die Stimmung erstmal im Keller, so unangenehm war das Gespräch." Uff. Das kommt mir bekannt vor.

Ich wage zu behaupten, dass schon viele Frauen in einer ähnlichen Situation waren. Zumindest in meinem sozialen Umfeld gibt es keine einzige Frau, die nicht schon mal mit Männern zu tun hatte, die Kondome meiden wie ich Wiener Szenelokale, in denen Sebastian Kurz Luxus-Feiern schmeißt. Dabei ist es doch eigentlich relativ simpel: "Ohne Dings kein Bums" wurde bei mir an der Schule auf Klowände gekritzelt. Ein simpler, bedeutungsschwangerer Merksatz, oder etwa nicht?

Manche Männer wehren sich so sehr gegen Kondome, dass man meinen könnte, ihr Penis würde abfallen, wenn sie in Berührung damit kommen. Das Kondom als Endgegner: um jeden Preis zu umgehen, ohne Rücksicht auf Verluste. Oder in diesem Fall: ohne Rücksicht auf Geschlechtskrankheiten und Schwangerschaften. Ersteres könnte sie genauso gut treffen, Letzteres ist eine mögliche Konsequenz, von der sie zumindest nicht direkt betroffen sind. Deswegen hat Annas Date ihr auch vorgeschlagen, sich auf Geschlechtskrankheiten testen zu lassen. An die Möglichkeit, dass Anna schwanger werden könnte, denkt er erst gar nicht, obwohl sie derzeit nicht anderweitig verhütet. "Ich werde besonders vorsichtig sein, du kannst mir vertrauen." Hörst du, Anna? Du kannst ihm vertrauen, du kennst ihn ja auch ganze zwei Wochen.

Ich weiß schon, vorzeitiges Rausziehen ist ein Ding. Darüber kann man von mir aus gerne sprechen, sofern beide Parteien Interesse daran haben. Trotzdem geht mir die Diskussion rund um das Kondom mindestens genauso auf die Nerven wie Medien, die Rechtsextremen eine Plattform bieten. Gut möglich, dass ich jetzt wieder als Männerhasserin bezeichnet werde, aber ich habe grundsätzlich ein Problem damit, dass Frauen allen Ernstes auf geschützten Sex bestehen müssen.

Es ist zwar löblich, dass Annas Gspusi ihr anbietet, ein ärztliches Attest vorzulegen. Unabhängig davon gehört ein gewisses Grundvertrauen dazu, um sich für diese Form der Verhütung zu entscheiden. Wissen Männer denn nicht, dass Lusttropfen auch Spermien enthalten können? Oder sind sie einfach bereit, das Risiko einer Schwangerschaft einzugehen, weil na ja, der Sex fühlt sich eben besser an? So schwanzgesteuert kann doch keiner sein, dass er für ein kurzweiliges Vergnügen diesen Preis bezahlen würde. Oder? Anscheinend doch, ganz nach dem Motto: Ich beschäftige mich nur mit Konsequenzen, die mich selbst betreffen.

Eine Studie der Universitäten aus Southhampton und Bristol hat ergeben, dass Männer umso eher auf Kondome verzichten möchten, je attraktiver sie die Frau finden. Und das obwohl sie davon ausgehen, dass gutaussehende Frauen eher eine Geschlechtskrankheit haben. Es ist so absurd, wie es klingt. Man kann darüber diskutieren, wie repräsentativ die Studie ist, an der 51 Männer teilgenommen haben, aber es ist ein zumindest interessanter Einblick.

Ich kenne Beziehungen, die beendet wurden, weil die Frau keine hormonelle Verhütung mehr wollte. Ich kenne Frauen, die so unter Druck gesetzt wurden, dass sie auf Sex ohne Kondom eingestiegen sind und sich Krankheiten eingefangen haben. Ich kenne Frauen, die One-Night-Stands nach Hause schicken mussten, weil diese zu fordernd und uneinsichtig waren. Ich kenne Geschichten von Männern, die das Kondom während des Geschlechtsverkehrs heimlich entfernt haben. Stealthing ist so grenzüberschreitend, dass mir schlecht davon wird.

Fast so schlecht wird mir, wenn ich noch einmal hören muss, dass Männer beim Sex mit Kondom nichts spüren. Dann arbeite verdammt noch einmal daran, Dude. Vielleicht ist das Kondom zu groß, vielleicht hast du eine Latex-Allergie, vielleicht ist es reine Kopfsache, vielleicht bist du auch einfach nur ein egozentrisches Arschloch. In jedem Fall liegt die Verantwortung nicht nur bei Frauen und wer etwas anderes behauptet, der sollte erstmal auf Sex verzichten.

Denn es ist sexistisch, dass Verhütung noch immer Frauensache ist. Pille, Spirale, Pflaster, Ring – wir ballern uns mit Hormonen zu, führen Fremdkörper ein, alles, um eine mögliche Schwangerschaft zu verhindern. Die könnte im schlimmsten Fall lebensgefährlich sein. Wieso also glauben noch immer so viele Männer, dass Safer Sex und Verhütung Dinge sind, um die sich gefälligst Frauen zu kümmern haben?

Laut dieser Studie lehnen eher Männer Kondome ab. Die Studie ergab auch, dass Frauen eher auf Kondome verzichten, wenn sie an einer Beziehung interessiert sind. Das könnte daran liegen, dass Frauen ihre Partner zufriedenstellen wollen, erklärt die amerikanische Sexual- und Beziehungsforscherin Kristen Mark in einem Interview. Männer hingegen gehen ein Risiko ein, wenn sie sich keine langfristige Beziehung vorstellen können. Ja, auch das ist so absurd, wie es klingt.

Paartherapeut und Autor Ian Kerner beschreibt in einem CNN-Artikel, dass Männer Angst haben, ihre Erektion durch Kondome zu verlieren oder beim Sex nicht genug zu spüren. Dabei gehe es nicht um das Kondom per se, sondern um das Unbehagen, dass das Benutzen von Kondomen auslöse. Die amerikanische Sex-Therapeutin Rosara Torrisi schlägt deswegen vor, dass Männer sich selbst mit Kondom befriedigen, um zu üben.

Vielleicht muss ja nicht direkt ein Sexverbot her. Dann sollen sich Gummi-Gegner eben solange mit Kondom einen runterholen, bis sich ihr Zugang zu Safer Sex verändert hat. In jedem Fall sollten Frauen, die keinen Bock auf andere Verhütungsmittel haben, nicht an ihrer Einstellung rütteln. Frei nach Lizzo: I just took an DNA test turns out I won’t fuck you without protection even when you crying crazy.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat und Alexandra auf Twitter und Instagram.