"State of Surveillance": Unser Interview mit Edward Snowden

Um mehr über die tatsächliche Überwachung von Seiten der Regierungen sowie den Schutz unserer Daten herauszufinden, hat sich VICE in Moskau mit dem berühmten Whistleblower getroffen.

|
10 Juni 2016, 9:10am

Die komplette "State of Surveillance"-Folge von VICE on HBO ist jetzt im Stream verfügbar

Als der NSA-Whistleblower Edward Snowden 2013 Details zu den massiven Überwachungsprogrammen der US-Regierung leakte, entfachte er damit eine hitzige Debatte zu unserer digitalen Privatsphäre und Sicherheit. Diese Debatte erreichte dann dieses Jahr ihren vorläufigen Höhepunkt, als Apple sich weigerte, dem FBI Zugang zum iPhone des San-Bernardino-Attentäters Syed Farook zu verschaffen—trotz eines offiziellen Gerichtsbeschlusses. Und währenddessen werden Journalisten und Aktivisten immer öfter zum Ziel von ausländischen Agenten.

Um mehr über die tatsächlichen Ressourcen der Regierungen zu erfahren und dazu noch herauszufinden, ob wir unsere persönlichen Daten überhaupt wirklich schützen können, ist VICE-Gründer Shane Smith nach Moskau gereist und hat sich dort mit dem Mann getroffen, der den Stein überhaupt erst ins Rollen gebracht hat—Edward Snowden.