familie

Wir haben unsere Mütter gefragt, was sie an uns hassen

"Ich habe für dich viel Geld ausgegeben und konnte mir so nie einen Ferrari leisten."

von Celeste Yim
15 Mai 2017, 4:04pm

Dank unzähliger Social-Media-Posts hast du bestimmt mitbekommen, dass gestern Muttertag war. Und mit Sicherheit hast auch du diese Gelegenheit genutzt und darüber nachgedacht, wie oft dir deine Mama schon aus der Patsche geholfen hat und was für ein eingespieltes Team ihr seid.

Abgesehen von unerschütterlicher Liebe ist die Beziehung zu unseren Müttern vor allem von einer anderen Besonderheit geprägt: ungefilterter und kleinkarierter Kritik in Form von Textnachrichten, gespickt mit Emojis. Denn trotz aller Liebe sind unsere Mütter manchmal unglaublich genervt von uns.

Diese schmerzhafte Erkenntnis habe ich zum Anlass genommen, meine Mutter zu fragen, was sie an mir am meisten hasst. Ihre Antwort: "Haha, du bist wie jeder Stier total stur." Wie recht sie doch hat. Und so habe ich einige Kolleginnen und Freunde gebeten, bei ihren Mamas ebenfalls nachzuhaken, was sie an ihren Kindern am meisten stört.

"Dass du immer und überall Streit suchst? Dass selbst eine nasse Papiertüte mehr Rückgrat hat?" – Mutter von Molly, 19

"Du bist manchmal etwas unordentlich." – "Wow, ich hätte gedacht, du sagst jetzt, ich sei perfekt." – "Du bist nicht perfekt. Nur Bambi ist perfekt. Ich liebe diesen Hund. An dir stört mich am meisten, dass du nicht unser Hund bist." – Mutter von Kendra, 21

"Ich wünschte, du würdest dich mehr öffnen ... Aber ich verstehe auch, warum du das nicht tust. Außerdem habe ich für dich viel Geld ausgegeben und konnte mir so nie einen Ferrari leisten." – Mutter von Ally, 21

"Wenn ich dich anrufe und du mir nur zurückschreibst!!! Während ich fahre." – "Irgendetwas über meinen CHARAKTER, nicht irgendetwas, das ich mache." – "Du spülst auf der Toilette nie runter." – Mutter von Haley, 22

"Deine Neigung zu willkürlichen Fragen. Ach nee, das war Papa. Mal überlegen … dass du immer alles aufschiebst? :/" – Mutter von Mac, 23


Ebenfalls bei VICE: Maisie und ihr Kampf mit paranoider Schizophrenie


"Du bist nicht empfänglich für mein Wissen [Affen-Emoji]." – Mutter von Miranda, 20

"Du willst nie Entscheidungen treffen [besorgtes Emoji]." – Mutter von Mallika, 29

"Behaarte Achseln, lol." – Mutter von Blaire, 22

"Wenn du dich in dein Zimmer verziehst!" – Mutter von Bizzy, 21

"Wenn du etwas willst, dann liegst du mir so lange in den Ohren, bis du es bekommst. Warum musst du alles immer sofort haben? Und warum musst du mir deswegen vor dem Tee auf die Nerven gehen?" – Mutter von Andrea, 34

"Du und deine Geschwister, ihr meldet euch nicht täglich." – Mutter von Alia, 29

"Da ich dein Zimmer aufräume: UNORDENTLICH, CHAOTISCH, DRECKIG, UNDANKBAR. Oh, und FAUL!!" – Mutter von Luca, 20

Räum hier mal endlich auf! Foto: nate bolt | Flickr | CC BY-SA 2.0

"Ich liebe und akzeptiere dich so, wie du bist. Manchmal könntest du aber etwas einfühlsamer sein." – Mutter von Jackson, 21

"Ich liebe alles an dir! (Natürlich abgesehen von den Tattoos. Vor allem das, das wie ein Garnknäuel aussieht.) ;-)" – Mutter von Lisa, 20

"Nun, ich liebe dich sehr. Das Einzige, was mir einfällt: Du scheinst mich und Papa bei deinen Plänen nie zu berücksichtigen." – Mutter von Amanda, 28

"Du kommst nie zur Ruhe, bist ein Workaholic und hast zu viele Tätowierungen. Am Wochenende fällt mir bestimmt noch mehr ein." – Mutter von Billy, 24

"Entweder, dass du nicht an dein Handy gehst und wir uns deswegen Sorgen machen (also wenn du bei deinem Pole-Dancing-Kurs bist), oder dein manchmal total unordentliches Zimmer." – Mutter von Shannon, 20

"Du lässt leere Eiswürfelbehälter in der Tiefkühltruhe und leere Boxen im Regal liegen." – Mutter von Robyn, 20

"Wenn du mir bewusst nicht zurückschreibst." – Mutter von Aba, 21

"Ich finde es schade, dass du wieder Fleisch isst." – Mutter von Kinder, 21

Vielleicht ist dieses Tattoo ja besser? | Foto: Lindsay | Flickr | CC BY 2.0

"Vielleicht deine Ungeduld? Oder besser gesagt: Deine Frustration bei Idioten, zum Beispiel bei einigen deiner Kollegen?" – Mutter von Elizabeth, 26

"Deine plötzlichen Wutausbrüche." – Mutter von Lauren, 20

"Du bist faul und geizig." – Mutter von Isabel, 25

"Es ist noch zu früh, gib mir noch ein bisschen Zeit. [Fünf Stunden später] Du hältst dich nicht an dein Wort." – Mutter von Vincent, 25

"Dein fehlendes Selbstvertrauen." – Mutter von Carly, 21

"Der Umstand, dass dir ganz grundlegende Dinge, die ich für wichtig halte, anscheinend egal sind: zum Beispiel Schuhe putzen, saubere Schuhe tragen, neue Schuhe kaufen, wenn die alten durchgelaufen sind ;)" – Mutter von Jill, 25

"Dein Drang, ohne Geldbeutel spontan loszuziehen, und deine Vorliebe für die Farbe Grau :)" – Mutter von Sarah, 30

"Du isst alarmierend gerne Truthahn!" – Mutter von Holy, 22

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.