5cl Sperma kosten weniger als zwei Interviews

In Zürich konnte man letztes Wochenende Sex, Blut und Finger kaufen—wenn der Preis stimmt.

|
03 Februar 2015, 9:50am

Foto von Wolfgang Probst

Daniel Hellmann bietet einen „Full-Service" an. Konkret heisst das, dass er in verschiedenen Städten einen Pavillon aufstelltund dort Wünsche erfüllt. Für Geld. Grenzen sagt er, kennt er keine. Ausser den Gesetzen.

Alle Fotos zur Verfügung gestellt von Wolfgang Probst

Freitag und Samstag war er im Theaterhaus Gessnerallee in Zürich. Ich habe mir eine Wunschliste vorbereitet, um herauszufinden, ob ich Daniels Grenzen ausloten kann. Hellmann begrüsst mich mit Zahnpastalächeln und hoher Stimme beim Eingang der Gessnerallee. Ich stelle mich als VICE-Mitarbeiterin vor und bitte ihn darum, ein paar Fragen zu beantworten. Ich bin davon ausgegangen, dass zumindest das Fragen kostenlos bleibt doch Daniel ist knallharter Geschäftsmann. Während der Performance-Zeit muss man zahlen, egal ob von der New York Times oder von VICE. „Ich behandle dich einfach wie jeden Anderen auch", wiederholt er mehrmals. Wir einigen uns auf 15 Franken für fünf bis zehn Minuten Gesprächszeit sowie einen Franken Zuschlag für den Platz im Zelt. „Bezahlen bitte immer im Voraus" sagt Daniel, als ich gerade mit den Fragen anfangen will.

Er redet schnell und bestimmt. Es ist kein übliches Gespräch, schon allein deshalb nicht, weil ich dafür zahle.

VICE: Daniel, wie teuer wäre es, meine Grosseltern anzurufen, um zu behaupten, du wärst mein Ehemann? Die fragen nämlich bei jedem Telefonanruf, ob ich endlich verheiratet bin.
Daniel Hellmann:
Das kommt auf die Vorbereitungszeit an, ich muss ja irgendetwas über dich wissen, deinen Namen zumindest. Bei fünf Minuten Vorbereitungszeit und fünf Minuten Telefongespräch kostet das 30 Franken.

Das ist ja noch human. Und wie teuer wären 5cl Blut?
Wenn derjenige, der es abnimmt das kann, mir das auch beweist und das nötige Material mitbringt ... Ist das viel?

Nein, nicht wirklich ...
Gut, dann 25 Franken. Ich sag jetzt einfach mal irgendetwas.



Und wie teuer wären 5cl von deinem Sperma?
Für eine Insemination oder einfach so zum Spass?

Zum Spass.
Auch so 30 Franken. Das kommt darauf an, ob ich vorher schon sexuell aktiv war oder nicht.

Also darauf, wie einfach es ist?
Ja und wie müde ich bin.

Wie viel würdest du dafür verlangen, dir selbst ins Gesicht zu schlagen?
Wie fest?

Hmm, also es muss schon ein bisschen wehtun.
Zehn Franken.

Und wenn ich es tun würde?
Mit oder ohne bleibende Schäden?

Ohne.
Mit blauem Auge oder ohne?

Ohne blaues Auge.
15 Franken. Also wenn es kein voller Punch ist, sondern nur eine Ohrfeige.

Und wie viel willst du für einen Punch?
Dafür müsste ich dich zuerst richtig kennenlernen um zu schauen, ob du das dosieren kannst. Denn ich wüsste nicht, ob mein Punch einen Nasenbruch, ein blaues Auge oder einen losen Zahn zur Folge hätte. Deshalb wäre das ziemlich teuer. So um die 150 Franken. Also bei dir jedenfalls.

Würdest du bei einem kräftigen Mann mehr verlangen?
Wenn er mir sympathisch wäre nicht. Bei einem der aggressiv wirkt, würde ich es sowieso nicht machen. Nicht einmal für 1000 Franken. Aber wer weiss, für einen grösseren Betrag vielleicht doch.

Für wie viel hättest du Sex mit einem attraktiven Mann?
Da im Zelt und all inklusive?

Genau.
Das ist extrem schwierig zu beantworten, weil es so personen- und stimmungsabhängig ist. Hast du ein Beispiel mit wem?

Ich weiss nicht, was dein Typ Mann ist.
Das kommt auch darauf an, was für Praktiken er will. Ich sag jetzt mal 200 Franken.

Und mit einer attraktiven Frau?
Das Gleiche. Es kann also auch sein, dass ich es für weniger mache. Nicht dass dann plötzlich Leute kommen und meinen „Hey, ich habe gehört du hast Sex für 200 Franken". Kann ja sein, dass es bei denen 700 kostet oder nur 20.

Ok, und wie teuer wär's mit mir?
Hmm ... Weniger als 200.



Das fasse ich jetzt mal als Kompliment auf!
Ist es auch. Also wenn du mich so fragst, dann sind 200 zu viel, aber auf abstrakter Ebene habe ich halt kein Gefühl dafür.

Für wie viel würdest du dir den Finger abschneiden?
Das darf ich gar nicht machen, das ist illegal.

Warst du denn schon einmal in einer ähnlichen Situation?
Ich wurde schon der Polizei vorgestellt, wegen Jugendschutz. Sie haben mir gesagt, dass ich keine sexuellen Handlungen mit Jugendlichen betreiben darf, auch wenn sie das wollen.

Wollten denn schon Minderjährige mit dir ins Bett?
Nein, das nicht. Zwei Mädchen haben einen meiner Flyer nach Hause gebracht und die Eltern waren besorgt, weil auch sexuelle Sachen draufstehen. Die haben nicht gecheckt, was ich mache und waren verwirrt. Ich habe es dann den Polizisten erklärt. Die fanden es echt spannend und meinten, sie wollten auch mal vorbeikommen. Aber zurück zum Finger: Das müsste extrem viel Geld sein, ich habe meine Finger eigentlich gern. Aber man könnte darüber diskutieren. Es kommt darauf an, wer es macht und wer die Verantwortung übernehmen würde, falls es Komplikationen gibt.



Und wenn es sich um eine Fachperson handeln würde, die dir garantieren könnte, dass du keine Komplikationen haben wirst, sondern einfach einen Finger weniger?
Der Preis drehte sich eher um eine Million als um 500 Franken. Aber ich habe keine Ahnung wie viel genau. Ich fände es jedenfalls spannend, mit dem Menschen zu diskutieren, der das von mir will. Ich könnte versuchen, den Wunsch umzuformen oder zu entdecken, was der Wunsch hinter dem Wunsch ist. Wahrscheinlich würde er mich testen wollen und dann könnte ich versuchen, den Wunsch in eine andere Richtung umzuleiten. Aber eigentlich darf man das nicht machen, die Person mit dem Wunsch und ich würden uns beide strafbar machen. Ich habe natürlich auch abgeklärt, was legal ist und was nicht.

Ist das Prostitution, was du machst oder gibt es da einen Unterschied?
Es gibt überhaupt keinen Unterschied. Ich finde die Art, wie wir Prostitution beurteilen komisch. Wir halten es für etwas anderes als Arbeit. Prostitution ist genauso Arbeit wie alles andere. Natürlich ist der Körper involviert aber auch die Emotionen, die Intelligenz und die sozialen Kompetenzen. Prostitution kann auch sehr kreativ und künstlerisch sein.

Nora auf Twitter: @nora_nova

Vice Switzerland auf Twitter: @ViceSwitzerland