Anzeige
Stuff

Australische Familien leben in Angst vor einem riesigen, muskulösen Vorstadt-Känguru

Aus irgendeinem Grund nennen sie ihn „Dave".

von River Donaghey
27 Mai 2015, 8:17am

Ein riesiges, bedrohliches Känguru stolziert momentan durch Brisbane, lässt seine Känguru-Muskeln spielen und versetzt Anwohner in Angst und Schrecken. Das etwa 198 cm große Beuteltier, das man aus unerfindlichen Gründen „Dave" getauft hat, verbringt nun schon zwei Wochen damit, die Familien in North Lake, einem ruhigen Vorort von Brisbane, finster anzustarren und ihre Hunde zu mustern, als würde es einen kleinen Snack in Erwägung ziehen. Wie alle großen Bösewichte hat auch Dave einen charakteristischen Makel im Gesicht—das linke Ohr ist eingerissen—, um zu zeigen, dass er schon einige harte Kämpfe er- und überlebt hat. Wilde Kängurus sind in Brisbane nichts Neues, doch Daves Größe und „Come at me bro"-Einstellung lässt die Bewohner von North Lake auf der Hut bleiben.

„Er hat riesige, riesige Muskeln, große Brustmuskeln und alles", sagte eine Frau CNN. „Ich würde ihm lieber nicht zu nahe kommen."

„Das ist ein kapitales Känguru", stimmte ein anderer Anwohner zu.

Du willst noch mehr Artikel über Tiere?

1. Dieser Radiomoderator hat als Denkanstoß live ein Kaninchen getötet
2. Der illegale Handel mit Großkatzen in Kuwait
3. Im Yucatán werden echte Tiere als Piñata verwendet